Berlinale 2022: Andreas Dresen präsentiert neuen Film – Kultur & Unterhaltung

Startseite » Berlinale 2022: Andreas Dresen präsentiert neuen Film – Kultur & Unterhaltung

Berlin (dpa) – Der Regisseur Andreas Dresen («Gundermann») stellt am Samstag seinen neuen Film auf der Berlinale vor. Es erzählt die Geschichte des Guantánamo-Häftlings Murat Kurnaz – aus der Perspektive der Mutter.

„Rabiye Kurnaz vs. George W. Bush“ ist der erste Beitrag einer deutschen Filmemacherin im Wettbewerb Goldener Bär. Der Film «Both Sides of the Blade» mit Juliette Binoche stammt aus Frankreich. Der 57-Jährige spielt eine Frau, deren Leben durcheinander gerät, als ein Ex-Liebhaber auftaucht. Gezeigt werden auch zwei Beiträge südostasiatischer Filmemacher: die Collage „Everything Will Be Ok“ von Rithy Panh aus Kambodscha und der Film „Nana“ der indonesischen Regisseurin Kamila Andini.