Coronavirus in Hessen: Die wichtigsten Nachrichten im Ticker ► Mehr als 1.000 Strafverfahren wegen gefälschter Impfausweise | hessenschau.de

Startseite » Coronavirus in Hessen: Die wichtigsten Nachrichten im Ticker ► Mehr als 1.000 Strafverfahren wegen gefälschter Impfausweise | hessenschau.de

Universitätskliniken hoffen auf mehr Geld

Die Universitätskliniken in Deutschland hoffen auf finanzielle Besserung. Im Koalitionsvertrag der Ampelregierung gebe es zumindest „erste Schritte“, um dieser langjährigen Forderung nachzukommen, sagte der Ärztliche Direktor des Frankfurter Universitätsklinikums, Jürgen Graf, der dpa. Die 35 deutschen Universitätskliniken hätten „überproportional zur Versorgung von Covid-19-Patienten und fast ausschließlich zum wissenschaftlichen Fortschritt im Bereich der virologischen Forschung und innerhalb der Kliniken beigetragen“, sagte Graf.

Im Koalitionsvertrag würden sie nun erstmals als eigenständige Einheit geführt. „Insofern gehe ich davon aus, dass die neue Regierung sehr wohl sieht, dass Universitätskliniken inhaltlich und organisatorisch deutlich andere Aufgaben erfüllen als solche, die aus den Erlösen der Krankenversorgung oder – was Lehre und Forschung betrifft – durch finanziert werden die Stipendien für die Medizinische Fakultät.“ Vieles, was die Universitätskliniken leisten, sei „im derzeitigen Fallabrechnungssystem wirtschaftlich nicht darstellbar“, sagte Graf: von der Fortbildung der Ärzte über die Expertise in seltenen Fächern bis hin zur Bereitstellung von Betten auf einer Sonderisolierstation. An den Universitätskliniken werden viele Patienten behandelt, die andere nicht behandeln wollen oder aus wirtschaftlichen Gründen nicht behandeln können.