Die Todesursache von „Bones“-Star Heath Freeman steht fest

Startseite » Die Todesursache von „Bones“-Star Heath Freeman steht fest
Die Todesursache von „Bones“-Star Heath Freeman steht fest

Heath Freeman starb unerwartet im vergangenen November. Er war nur 41 Jahre alt. Der zuständige Gerichtsmediziner hat nun die Todesursache des Schauspielers bekannt gegeben.

Fotoserie mit 52 Bildern

Model Shanna Moakler machte die schockierende Nachricht im November 2021 öffentlich: Schauspieler Heath Freeman, mit dem sie befreundet gewesen war, starb plötzlich im Alter von 41 Jahren. Die genauen Umstände seines Todes wurden bisher nicht öffentlich gemacht. Aber jetzt ist klar, was passiert ist.

Dem US-Promiportal „TMZ“ liegt der Bericht der Gerichtsmedizin vor, wonach eine Überdosis verschiedener, teils illegaler Substanzen und Alkohol zum Tod des Amerikaners geführt habe. Sein Tod wurde nach der Autopsie als Unfall aufgeführt. Der 41-Jährige wurde tot in seinem Haus in Austin, Texas, aufgefunden, nachdem er am Abend zuvor gefeiert hatte. Er wurde auf der Stelle für tot erklärt.

Bekannt war er aus TV-Produktionen

Freeman studierte Film und Schauspiel an der Tisch School of the Arts in New York und besuchte die University of Texas at Austin. Vielen Fans war er durch seine Rolle als Howard Epps in der Serie „Bones – The Bone Hunter“ bekannt. Von 2005 bis 2007 war er an der Produktion beteiligt. Außerdem spielte er 2005 Benjamin Frank in „Navy CIS“.

Shanna Moakler machte seinen Tod im November mit traurigen Worten auf ihrem Instagram-Account öffentlich. „Mit gebrochenem Herzen vom Verlust meines lieben Freundes Heath Freeman zu hören, einem talentierten Schauspieler, Regisseur, Produzenten, großartigen Koch und guten Freund“, heißt es in einem Post, der ein gemeinsames Foto der Freunde enthält. Sie wird ihn sehr vermissen und jede einzelne Erinnerung behalten, die wir mit ihm teilen, fuhr Moakler fort.