Dschungelcamp 2023: RTL will nächstes Jahr wieder in Australien produzieren – Unterhaltung

Startseite » Dschungelcamp 2023: RTL will nächstes Jahr wieder in Australien produzieren – Unterhaltung
Dschungelcamp 2023: RTL will nächstes Jahr wieder in Australien produzieren – Unterhaltung

Das Dschungelcamp soll nächstes Jahr wieder in Australien produziert werden. Foto: dpa/Stefan Gregorowius


„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wird 2023 wieder in Australien produziert. In diesem Jahr feierte das Dschungelcamp seine Premiere in Südafrika.

Berlin – Trotz der erfolgreichen Dschungelcamp-Premiere in Südafrika möchte RTL die TV-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ produzieren. 2023 wieder in Australien. „Der Dschungel gehört Australien und wir werden die Show dort wieder produzieren, wenn das möglich ist“, sagte RTL-Unterhaltungsdirektor Markus Küttner. Zuerst berichteten die „Bild“-Zeitung und der Branchendienst „DWDL.de“.

Wegen des Coronavirus wurde die Show dieses Mal in Südafrika produziert – statt wie in den vergangenen Staffeln in Australien. Küttner zeigte sich erleichtert, dass es in dieser schwierigen Zeit gelungen sei, die Sendung „in gewohnter Qualität auf Sendung“ zu bringen.

Südafrika „viel mehr als eine Notlösung“

Der RTL-Unterhaltungschef sprach von „teilweise sehr schwierigen Bedingungen“. Aufgrund des Corona-Falls von Sänger Lucas Cordalis etwa startete das Dschungelcamp mit nur elf statt zwölf Teilnehmern. Rückblickend sagte Küttner jedoch: „Es hätte viel schlimmer kommen können.“ Sein Fazit fiel „sehr positiv“ aus: Südafrika sei „viel mehr als eine Notlösung“.

Am Samstagabend wurde „Bachelorette“-Kandidat Filip Pavlovic zum Dschungelkönig der 15. Staffel gekürt. Schauspieler Eric Stehfest („Good Times, Bad Times“) und Reality-Kandidat Manuel Flickinger („Prince Charming“) belegten die Plätze zwei und drei.