Gesundheits-Fitness: Rollstuhlfahrer wegen Angriff auf Polizisten vor Gericht

Startseite » Gesundheits-Fitness: Rollstuhlfahrer wegen Angriff auf Polizisten vor Gericht
Gesundheits-Fitness: Rollstuhlfahrer wegen Angriff auf Polizisten vor Gericht


Eine Rollstuhlfahrerin muss sich an diesem Mittwoch (11.00 Uhr) vor Gericht verantworten, weil sie Polizisten angegriffen und beleidigt haben soll. Die Taten sollen sich vor rund einem Jahr bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen ereignet haben.

Die 47-jährige Frau aus Nideggen soll sich gegen die Überprüfung ihrer Personalien gewehrt, Polizisten geschlagen, sie mit einem Elektrorollstuhl geschlagen und die Beamten massiv beleidigt haben. Da die Frau das mit dem Strafbefehl verhängte Bußgeld von 3.600 Euro nicht zahlen will und Widerspruch eingelegt hat, muss der Fall nun öffentlich verhandelt werden.

Absolvieren Sie jetzt den kostenlosen Probemonat (danach 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Website und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.