Leckere Neujahrsgeschenke aus dem Handwerk: Innungsvertreter aus Pforzheim und dem Enzkreis mit Bürgermeister und Landrat – Pforzheim

Startseite » Leckere Neujahrsgeschenke aus dem Handwerk: Innungsvertreter aus Pforzheim und dem Enzkreis mit Bürgermeister und Landrat – Pforzheim
Leckere Neujahrsgeschenke aus dem Handwerk: Innungsvertreter aus Pforzheim und dem Enzkreis mit Bürgermeister und Landrat – Pforzheim

Pforzheim/Enzkreis. Der alljährlich abwechselnd in der Stadt Pforzheim und im Enzkreis stattfindende Neujahrsempfang für das Handwerk musste coronabedingt ein zweites Mal abgesagt werden. „Dennoch wollten die Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis und wir die dort gepflegte Tradition, ein Neujahrsgeschenk zu überreichen, irgendwie möglich machen“, begründete Landrat Bastian Rosenau den Grund, warum Vertreter der Kreishandwerkerschaft ihn erst und dann bezahlten Kurzer Besuch bei Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch.

Beide nutzten die Gelegenheit, um sich bei Kreismeister Frank Herrmann und den Meistern der Bäckerinnung und der Fleischerinnung Pforzheim-Enzkreis, Martin Reinhardt und Andreas Beier, für ihren Einsatz während des ganzen Jahres zu bedanken.

„Wie wichtig das Handwerk für unseren Alltag ist und wie abhängig wir von globalen Entwicklungen geworden sind – das zeigt auch die Pandemie vielerorts schmerzlich“, sagt Rosenau. Oberbürgermeister Boch betonte: „Mir liegt das traditionelle Handwerk sehr am Herzen, das das neue Jahr immer bringen wird. Ich wünsche mir, dass das Handwerk in Pforzheim und im Enzkreis auch in Zukunft für Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation und Leistungsfähigkeit steht.“ ”

Die Köstlichkeiten, die traditionell an eine soziale Einrichtung weitergegeben werden, gehen dieses Jahr an das Wichernhaus.