„Let’s Dance“-Kandidat musste operiert werden

Startseite » „Let’s Dance“-Kandidat musste operiert werden
„Let’s Dance“-Kandidat musste operiert werden

Janin Ullmann musste nach einem leichten Unfall operiert werden.rtl

Die Hiobsbotschaften während der aktuellen „Let’s Dance“-Staffel reißen nicht ab. Bereits in der Einführungsshow musste das Format coronabedingt auf Chefjuror Joachim Llambi verzichten – der ist aber seit der ersten regulären Show wieder am Start. Mit Schauspieler Hardy ist Krüger Jr. bereits der erste Kandidat aus der Show, weil er wegen positiver Corona-Tests zwei Wochen in Folge aussetzen musste. Außerdem fehlten zwei Tänzer, Andrzej Cibis und Malika Dzumaev, in Show Nummer zwei.

Vor der dritten Show meldeten sich drei Promis mit dem Coronavirus krank: Jungpolitikerin Caroline Bosbach, „GZSZ“-Schauspieler Timur Ülker und Prinzessin Lilly von Sayn-Wittgenstein. Alle drei machen in dieser Woche eine Pause, dürfen aber in der kommenden Folge wieder durchstarten, wenn ihre Corona-Tests bis dahin negativ sind. Nun gibt es die nächste unerfreuliche Nachricht aus der „Let’s Dance“-Promibesetzung: Schauspielerin und Moderatorin Janin Ullmann musste operiert werden.

„Let’s Dance“: Janin Ullmann verletzte sich bei den Proben

Janin Ullmann tanzt mit Profi Zsolt Sándor Cseke in der dritten Show den ersten Zeitgenossen der aktuellen Staffel zu „Stone Cold“ von Demi Lovato. Beim Training kam es jedoch zu einem kleinen Unfall, wie der 40-Jährige in einem RTL-Interview sagte:

„Wir haben nur geprobt und dann habe ich geblutet. Bis vor ein paar Minuten hatte ich hier ein Muttermal, das halb abgerissen ist.“

„Das klingt jetzt sehr brutal“, stellte Janin fest. Aber zum Glück hatten sie einen guten Arzt, der bei „Let’s Dance“ auch Chirurg war, erklärte sie und fügte hinzu: „Er hat nur eine kleine Operation durchgeführt und es einfach abgeschnitten.“ Zsolt habe die ganze Zeit ihre Hand gehalten und es sei nur ein kleiner Schockmoment gewesen, sagt Janin.

Für die Show am Freitag ist sie zum Glück nicht eingeschränkt und kann Vollgas geben. Auch ein Ausfall von Janin wäre mehr als tragisch, schließlich zählt die Blondine schon jetzt zu den Top-Favoritinnen der Saison: Für ihre ersten beiden Einzeltänze erhielt sie stolze 20 bzw. 22 Punkte.

Janin Ullmann zeigt ihre Wunde nach ihrer Mini-OP.

Janin Ullmann zeigt ihre Wunde nach ihrer Mini-OP.Screenshot instagram.com/janinulmann

Janins abgerissener Leberfleck ist nicht ihr erster Unfall bei „Let’s Dance“. In der zweiten Folge trat sie mit starken Rippenschmerzen auf. Nun hat sie ein Gesundheits-Update vorgelegt: „Es geht ihr gut“, gab sie Entwarnung. „Ich muss mich daran gewöhnen. Für mich als Anfänger ist das alles ganz neu – die Moves, die Lifts. Aber hoffentlich gewöhne ich mich daran.“ In diesem Zusammenhang stellte sie lachend fest: „‚Let’s Dance‘ macht mich zu einem körperlichen Wrack.“

(schweizerisch)