Unwetter – Hannover – Sturmtief „Zeynep“ hält Einsatzkräfte auf Trab – Panorama

Startseite » Unwetter – Hannover – Sturmtief „Zeynep“ hält Einsatzkräfte auf Trab – Panorama
Unwetter – Hannover – Sturmtief „Zeynep“ hält Einsatzkräfte auf Trab – Panorama

Hannover (dpa/lni) – Das Sturmtief „Zeynep“ hat in der Nacht zum Samstag Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte auf Trab gehalten. Laut einem Polizeisprecher wurde es an der Küste im Raum Aurich und Leer erst ab 3 Uhr morgens merklich ruhiger. Ein Sprecher der dortigen Feuerwehr zählte bis drei Uhr insgesamt fast 500 Einsätze. „Wir haben viel Arbeit erwartet, aber nicht so viele Einsätze“, sagte der Sprecher. Die meiste Arbeit wurde von Bäumen erledigt, die auf die Straße fielen. Niemand wurde verletzt. Die Bundesstraße 72 musste im Norden für mehrere Stunden gesperrt werden, weil mehrere Bäume quer über die Fahrbahn lagen.

Im gesamten ostfriesischen Raum mussten immer wieder Straßen gesperrt werden. In Eversmeer im Kreis Wittmund ist der Giebel eines Hauses eingestürzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 250.000 Euro. Die Bewohner blieben nachts bei Verwandten. In Krummhörn im Landkreis Aurich ist ein Auto vom Sturm erfasst worden und von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

In den Häfen von Emden und Wilhelmshaven mussten mehrere Schlepper die größeren Schiffe sichern. Sie hätten die windanfälligen Schiffe gegen die Pier gedrückt, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei.

In Bremen musste wegen eines erwarteten Hochwassers ein Grundstück in der Pauliner Marsch geräumt werden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagabend. „Es ist Jahre her, dass wir zu einer solchen Maßnahme greifen mussten.“

Im Bereich um die Landeshauptstadt gingen die Notrufe im Minutentakt ein. Bereits kurz nach Mitternacht seien rund 450 Vorgänge in Bearbeitung. Erst gegen halb zwei wurde es ruhiger. Hunderte Reisende sind in Hannover am Hauptbahnhof in Hannover gestrandet. Sie mussten wahrscheinlich die ganze Nacht dort bleiben. Am frühen Abend versorgte die Bahn einen Begleitzug mit Speis und Trank

© dpa-infocom, dpa:220219-99-200620/3