Was Sie über alte Frauen und Rosenmontag wissen müssen

Startseite » Was Sie über alte Frauen und Rosenmontag wissen müssen

Sitzung 2021/22
:
Das muss man über den Karneval in Düsseldorf wissen

Auch 2022 steht der Düsseldorfer Karneval unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Der Rosenmontagsumzug wurde verlegt, an den Narrentagen gibt es eine Zollzone in der Altstadt. Was Sie über den Karneval in Düsseldorf wissen müssen.

Die Tage, die 2022 in Düsseldorf wahrscheinlich nicht so lustig werden, sind zum Greifen nah. Aus dem Rosenmontagszug wird in diesem Jahr Ende Mai ein Rosensonntagszug. In der Narrenzeit wird die Düsseldorfer Altstadt zur Traditionsmeile. Was über den Düsseldorfer Karneval im Corona-Jahr 2022 bereits bekannt ist, was Sie wissen müssen:

Straßenkarneval Wie im Vorjahr hat das Karnevalskomitee (CC) den gesamten Straßenkarneval abgesagt: Wenn es Corona zulässt, wird der Rosenmontagszug am Sonntag, 29. Mai, nachgeholt. Der Rathaussturm von Altweiber und der Kö-Trubel am Faschingssonntag finden nicht statt.

Motto Für den Zoch gibt es noch kein Motto. Auf Wunsch des CC soll der verschobene Rosenmontagszug einen „individuellen“ Namen erhalten. Noch bis Ende Januar durften Karnevalisten Vorschläge machen.

Prinzenpaar Nachdem der dritte Termin am 6. Januar aufgrund von Corona abgesagt werden musste, haben sich Dirk Mecklenbrauck und die Uåsa Katharina Maisch entschieden, die Feierlichkeiten zu verschieben. Voraussichtlicher Termin ist laut CC der 18. November dieses Jahres. Die Entscheidung führt zu einer ungewöhnlichen Situation: Beim Rosenmontagsumzug am 29. Mai fehlt die Prinzenkutsche, weil das Prinzenpaar fehlt – das bisherige Prinzenpaar Axel und Jula haben sich verabschiedet und das neue ist noch nicht im Amt.

Zollzone Von Altweiber (24. Februar, 8 Uhr) bis Dienstag (1. März, 5 Uhr) sind Faschingsfeiern nur unter 2G-plus-Bedingungen erlaubt. Das bedeutet, dass nur Personen, die doppelt geimpft und getestet oder bereits geboostet wurden, gemeinsam im öffentlichen Raum feiern dürfen. Diese Einschränkung gilt laut Stadt in Düsseldorf in der Altstadt zwischen Schulstraße und Ratinger Straße sowie zwischen Rathausufer und Heinrich-Heine-Allee. Am Faschingssonntag gilt die Königsallee zudem als Zollzone. Sie wird dann nicht für den Verkehr gesperrt.

Geprüft wird dies allerdings nicht an den Eingängen, sondern nur stichprobenartig. Aber: „Jecks, die die 2G-Plus-Regelung im Sperrgebiet missachten, müssen mit einem saftigen Bußgeld rechnen“, sagt der Leiter der Abteilung Regulatory Affairs, Christian Zaum.

Umzüge und Bühnen sind verboten, Gastronomen dürfen ihre Terrassen nicht öffnen und auch keine Musik spielen. Auch das Aufstellen von Bierwagen ist verboten. Alkohol zum Mitnehmen gibt es nur in Plastikbechern.

Glas verbot Außerdem gilt wie in den vergangenen zwölf Jahren ein Glasverbot im Zollgebiet, insbesondere donnerstags (Altweiber).

Testen Nachtschwärmer, die sich für ihren Aufenthalt in der Altstadt testen lassen wollen Eine Übersicht finden Sie hier der Düsseldorfer Testzentren.

Hier ist die Fotogalerie: So schön war der Rosenmontagsumzug 2018 in Düsseldorf

(csr/bpa)