„Werden nicht wissen, wie die Situation vor dem Sommer ist“

Startseite » „Werden nicht wissen, wie die Situation vor dem Sommer ist“
„Werden nicht wissen, wie die Situation vor dem Sommer ist“

Noch länger muss Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert auf Zusagen seiner NBA-Stars für die Heim-EM im Herbst warten.

„Es gibt viele Variablen und es passiert viel. Wir werden nicht wissen, wie die Situation vor dem Sommer ist“, sagte der Kanadier SID. Zuletzt hatte Starspieler Dennis Schröder erklärt, bei der Europameisterschaft (1. bis 18. September) für Deutschland spielen zu wollen.

Herbert hat im Dezember mit Schröder gesprochen, seine Verpflichtung dürfte aber vorerst vorläufig sein. „Er ist sehr entschlossen zu spielen“, sagte der Trainer. „Letztendlich hat er einen Einjahresvertrag, der nach dieser Saison ausläuft. Es könnte Versicherungsprobleme oder Probleme mit einem neuen Vertrag geben, also müssen wir nur abwarten.“ Schröder konnte wegen Versicherungsproblemen nicht an Olympia 2021 in Tokio teilnehmen.

Damals war Schröders Zukunft in der NBA noch nicht klar. Später wechselte er von den Los Angeles Lakers zu den Boston Celtics, die er zuletzt zu den Houston Rockets verließ. Sein Vertrag über 5,9 Millionen Dollar läuft am Ende der Saison aus. In der vergangenen Saison lehnte er ein Angebot der Lakers über 84 Millionen Dollar für vier Jahre ab.

Mit Spielern wie Daniel Theis (Boston Celtics), Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) oder Franz und Moritz Wagner (Orlando Magic) hat Herbert derweil noch nicht konkret über eine EM-Teilnahme gesprochen. „So wie ich die BBL-Spieler persönlich getroffen habe, hoffe ich, alle EuroLeague- und NBA-Spieler persönlich zu treffen. Um zu sehen, wie es ihnen geht. Und ob sie im Sommer verfügbar sind“, sagte er.

Die Finalrunde der Europameisterschaft findet unter anderem in Deutschland statt. Die deutsche Mannschaft spielt ihre Gruppenphase in Köln, die Endrunde findet in Berlin statt.