Änderungen 2022: Das müssen Verbraucher im März wissen!

Startseite » Änderungen 2022: Das müssen Verbraucher im März wissen!

Aktualisiert: 24.02.2022 – 19:26

Kündigungsfrist, Impfpflicht, Schonzeit
Änderungen 2022: Das müssen Verbraucher im März wissen!

Foto: Getty Images / Santje09

Auch der März 2022 wird Neuerungen bringen. Hier sind Sie über alles Wichtige informiert!

Wer sich nicht rechtzeitig informiert, bleibt oft auf der Strecke. Damit das nicht passiert, haben wir die wichtigsten Änderungen für den kommenden Monat im Überblick zusammengestellt.

Mehr Geld, härtere Strafen, weitere Lockerungen: „Alles neu…“ soll es schon im März geben, wie es scheint. Auch an die Sommerzeit müssen wir uns wieder gewöhnen. Das sind die wichtigsten Änderungen im März 2022.


Diese Änderungen werden die Verbraucher im März 2022 treffen


Von Verträgen bis Gartenarbeit, von Pandemie-Lockerung bis Straßenverkehr. Auch im März 2022 wird sich einiges ändern. Ein Überblick.


Corona-Lockerungen im März 2022


Die vielleicht wichtigsten Änderungen im März 2022 beziehen sich auf die Lockerung des Coronavirus. Bund und Länder haben sich auf eine schrittweise Lockerung der Pandemieauflagen verständigt.

Ab 4. März: Für Besucher von Diskotheken und Clubs gelten die 2G+-Regeln. Sie müssen daher entweder dreifach oder zweifach geimpft oder genesen sein und einen negativen Test vorweisen.

3G gilt jetzt auch in der Gastronomie und Hotellerie. Auch Ungeimpfte mit negativem Test haben nun Zugang. 3G gilt auch für Großveranstaltungen. Dafür dürfen Innenräume nur zu 60 Prozent genutzt und maximal 6.000 Menschen zusammen sein. Für die Außenbereiche gilt eine Auslastung von bis zu 75 Prozent und maximal 25.000 Personen. Die FFP2-Maskenpflicht gilt weiterhin.


Ab 20. März alle weitergehenden Maßnahmen werden voraussichtlich zurückgezogen. Dann soll beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln nur noch die Maskenpflicht gelten. Zudem entfällt zu diesem Termin die Homeoffice-Pflicht, wodurch viele Beschäftigte ins Büro zurückkehren müssen.


Impfpflicht für Pflegekräfte ab 15. März


Wer in gesundheitsnahen Einrichtungen wie Pflegeheimen, Tageskliniken und Arztpraxen arbeitet, unterliegt ab dem 15. März der Impfpflicht. Ab dann muss ein Nachweis über eine abgeschlossene Impfung, eine Genesung oder ein ärztliches Attest, dass eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, vorgelegt werden.


Der Klassiker: die Zeitumstellung


Und das Rätsel beginnt von neuem: Am 27. März 2022 werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2 Uhr ist es soweit. Dann …. genau, präsentiert um 03.00 Uhr. Das bedeutet, dass wir nachts mit einer Stunde weniger Schlaf rechnen müssen. Der Vorteil: Wir freuen uns auf hellere Abende.


Änderungen 2022: Neues Gesetz zur Organspende:


Ab dem 1. März 2022 will die Bundesregierung mehr Informationen zum Thema Organspende bereitstellen. Wer einen Personalausweis beantragt, soll künftig Aufklärungsmaterial und Organspendeausweise erhalten. Es sollte auch möglich sein, Informationen über eine Beratung einzuholen, zum Beispiel bei Ihrem Hausarzt. Ein hierfür in Kraft tretendes Gesetz soll die Einrichtung eines Organspenderegisters ermöglichen. Es soll die Bereitschaft der Menschen zeigen, online zu spenden.


Bis 31. März 2022: Wer bekommt den Corona-Bonus?


Einige Mitarbeiter erhalten bis zum 31. März einen steuer- und abgabenfreien Corona-Bonus von 1.300 Euro. Studierende und Auszubildende erhalten 650 Euro. Dies gilt für Beschäftigte in Schulen und Kitas, bei Feuerwehr und Polizei ebenso wie bei Entsorgungsunternehmen, Beschäftigte in Universitätskliniken, Beschäftigte in Landesbehörden und Beschäftigte in der Straßenmeisterei.


Änderungen im März 2022 für die Kurzarbeit


Einige Regelungen zur Kurzarbeit wurden über den 31. März hinaus verlängert. Zwei Regelungen werden jedoch nicht verlängert: Das bedeutet, dass Arbeitgebern nach diesem Tag nur noch die Hälfte ihrer Sozialversicherungsbeiträge erstattet wird, wenn eine Qualifikation für Kurzarbeit vorliegt.


Das vereinfachte Kurzarbeitergeld wird bis zum 30. Juni ausgezahlt. Voraussetzung: Mindestens zehn Prozent der Beschäftigten sind vom Arbeitsausfall betroffen. Früher war es ein Drittel der Belegschaft. Auch erhöhte Leistungssätze und die Befreiung von der Anrechnung von Einkünften aus geringfügiger Beschäftigung werden verlängert.


Neue Versicherungskennzeichen für Mopeds, Roller, E-Scooter


Tschüss blaues Nummernschild! Sind Sie Besitzer von: einem Moped, Roller, Moped, E-Scooter oder S-Pedelec bis 50 ccm? Dann brauchen Sie ab dem 1. März 2022 ein grünes statt eines blauen Kennzeichens, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wichtig: Wenn Sie weiterhin mit dem blauen Kennzeichen fahren, verlieren Sie Ihren Versicherungsschutz. Die neuen Regeln gelten auch für leichte Mopeds, Segways oder leichte Quads.


Endlich! Bessere Vertragsbedingungen für Verbraucher


Ab dem 1. März gelten folgende Regelungen: Verträge können nicht mehr ohne Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist automatisch verlängert werden. Damit sollen Verbraucher besser geschützt werden: Wer nach dem 1. März einen Vertrag abschließt, hat bessere Chancen, ihn wieder zu verlassen.


Das kann wichtig sein für Handyverträge, Fitnessstudioverträge, Zeitungsabonnements oder Abonnements von Streamingdiensten, aber auch Verträge für Strom- und Gaslieferungen und Online-Partnerbörsen.


Änderungen März 2022: Das müssen Hobbygärtner wissen


Auch im grünen Bereich gibt es viel Neues. Das Wichtigste für Hobbygärtner ist Baum- und Heckenschutz. Diese besagt, dass Hecken und Bäume aus dem 1. März 2022 bis 30. September kann nicht mehr geschnitten werden. Dies regelt das Bundesnaturschutzgesetz. Der Hintergrund: Bäume und Sträucher bilden einen wichtigen Lebensraum für Pflanzen und Wildtiere. Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 10.000 Euro rechnen.


Auch der Insektenschutzmittel wird erweitert: Ab dem 1. März 2022 werden auch artenreiches Grünland, Streuobstwiesen und Steinhaufen an Feld- und Feldrändern gesetzlich geschützt. Darüber hinaus ist die Landschaftsplanung verpflichtet, den Insektenschutz zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass Herbizide und Pestizide in Schutzgebieten nicht eingesetzt werden dürfen.


Außerdem sind ab diesem Datum die Straßenbeleuchtung in Naturschutzgebieten und Insektenfallen mit künstlichen Lichtquellen verboten.


Änderung März 2022: Neue Eurojackpot-Spielregeln


Die Spielregeln der europäischen Lotterie ändern sich ab dem 25. März 2022. Die Übersicht:


  • Am Dienstag wird nun eine zweite Ziehung eingeführt.
  • Der maximale Jackpot beträgt nun 120 Millionen Euro statt 90.
  • Früher konnte eine Auswahl von 5 aus 50 und 2 aus 10 gespielt werden, jetzt müssen die Nummern 5 aus 50 und 2 aus 12 gewählt werden.
  • Die Auszahlung der Gewinnerklasse wird erhöht.


Quellen: Antenne.de, rtl.de, wa.de, deutsche-Handwerks-zeitung.de


Endlose Veränderungen im Jahr 2022. Sind Sie bereits umfassend informiert?


Rundfunkbeitrag: Auf diese Änderung sollten Sie 2022 achten.


Tabaksteuerreform: Zigaretten und Co werden 2022 deutlich teurer.


Preisschock 2022! Neukunden müssen für Gas und Strom bis zu 400 Prozent mehr zahlen.


Grundsteuerreform 2022: Das kommt jetzt auf Hausbesitzer zu.


Ein paar Dinge waren bereits im letzten Monat anders: Diese Änderungen kommen im Februar zu euch.


Eine allgemeine Verbraucherübersicht für das gesamte Jahr 2022 finden Sie hier: Alle Änderungen 2022: Es wird teurer und hier profitieren Sie.


Mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren Sie auf unserer Rechtsberatungsseite



Familie und Leben

Familie und Leben

In den Videos sehen Sie alles rund um Haus und Garten, Wissenswertes aus dem Alltag und Ratgeberthemen.

Beschreibung anzeigen