Betrunkener E-Scooter-Fahrer beginnt in Pforzheim eine Schlägerei – am Ende streitet sich ein Dutzend Menschen – Pforzheim

Startseite » Betrunkener E-Scooter-Fahrer beginnt in Pforzheim eine Schlägerei – am Ende streitet sich ein Dutzend Menschen – Pforzheim

Pforzheim. In der Innenstadt kam es am Freitagabend zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und Heranwachsenden.

Ein E-Scooter-Fahrer provozierte laut Polizei gegen 20.45 Uhr am Leopoldplatz drei junge Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren. Der 19-Jährige wurde tätlich angegriffen. Als seine 17-jährige Begleiterin intervenierte, erhielt der Angreifer Unterstützung von anderen Personen. Zwischen den etwa einem Dutzend afghanischer und syrischer Staatsangehöriger kam es zu Rangeleien und Drohungen, bei denen der 19-Jährige von einem 15-Jährigen geschlagen wurde. Nachdem sich der Streit in die Baumstraße verlagert hatte, wurde dem 19-Jährigen die Einkaufstasche, in der sich Kleidung befand, abgenommen.

Region+

Dreiecksbeziehung endet mit einer Schlägerei im Wald: Der Gerichtsentscheid ist vertagt

Im Nachgang zu diesem Vorfall kontrollierten die Beamten auch den E-Scooter-Fahrer, als sie bei ihm Anzeichen von Alkoholkonsum bemerkten. Nachdem ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von mehr als einem Promille ergab und einen Konsum bestätigte, musste der 18-Jährige eine Blutprobe abgeben. Außerdem wurde festgestellt, dass er keinen gültigen Führerschein besaß. Der Mann muss sich nun wegen der Vorwürfe der Trunkenheit am Steuer und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Wer sachdienliche Hinweise zur Rauferei geben kann, soll sich telefonisch unter (07231) 1864444 an den Ständigen Kriminaldienst wenden.