Der Bachelor 2022: Warum Kandidatin Vivian plötzlich gegangen ist – Unterhaltung

Startseite » Der Bachelor 2022: Warum Kandidatin Vivian plötzlich gegangen ist – Unterhaltung
Der Bachelor 2022: Warum Kandidatin Vivian plötzlich gegangen ist – Unterhaltung

Vivian Boesveld und Dominik Stuckmann beim ersten Treffen Foto: RTL


In der zweiten Bachelor-Folge reist Kandidatin Vivian Boesveld freiwillig nach Hause. Sie verabschiedet sich von Dominik Stuckmann in einer Videobotschaft mit den Worten „Ich muss jetzt Mama werden!“ Was meinte sie damit?

Stuttgart – Normalerweise überreicht der Bachelor – in diesem Jahr Dominik Stuckmann – am Ende jeder Folge Rosen an die Kandidaten, die er gerne näher kennenlernen möchte. Aber auch Frauen verlassen das Dating-Format hin und wieder freiwillig vor der Nacht der Rosen, oft weil es einfach nicht funktioniert hat. Der plötzliche Abgang von Kandidatin Vivian Boesveld hatte in der zweiten Folge ganz andere Gründe.

Per Videobotschaft verabschiedete sich die 28-Jährige vom Bachelor. „Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass ich die Villa heute verlassen muss. Es geht um meinen Sohn, mein Sohn braucht mich und deshalb muss ich sofort nach Hause fliegen.“ Struckmann hatte erst jetzt erfahren, dass das Model eine alleinerziehende Mutter war. Er reagierte mit Verständnis, natürlich geht die Familie vor. Nähere Details zum Ausstieg des Models erfuhren die Zuschauer zunächst nicht.

Boesveld: Mein Sohn steht immer an erster Stelle

Nun sprach Boesveld mit RTL über die Hintergründe ihres Abgangs. „Leider musste ich meine Reise mit dem Junggesellen vorzeitig beenden, weil mein Sohn Elyas krank wurde und er seine Mama brauchte“, sagte die ehemalige Kandidatin. Der Dreijährige erlitt eine schwere Lungenentzündung und es geht ihm inzwischen wieder gut.

Bis heute bereut sie ihre Entscheidung nicht. „Natürlich war es auch schade, dass ich Dominik nicht näher kennenlernen konnte, aber mein Sohn steht immer an erster Stelle und ich hätte keinen längeren Tag ruhig in der Villa verbringen können.“