Der Staat muss die Unterschiede in der Gesundheitsversorgung in Städten wie Gary – Chicago Tribune – angehen

Startseite » Der Staat muss die Unterschiede in der Gesundheitsversorgung in Städten wie Gary – Chicago Tribune – angehen

Als Reaktion auf eine kürzlich von Senator Eddie Melton (D-Gary) veranstaltete RoundTable-Diskussion mit Gesetzgebern und lokalen Anbietern über die Gesundheitskrise in Gary kommentiert der Staatsabgeordnete Vernon G. Smith (D-Gary) die Gesundheitswüste der Gemeinde und fordert die Staat, um die schädlichen systembedingten Unterschiede anzugehen.

Kürzlich nahm ich an einem Runden Tisch teil, der vom stellvertretenden demokratischen Führer des Senats, Eddie Melton, D-Gary, mit Gesundheitsdienstleistern und Interessengruppen von Lake County veranstaltet wurde, um den Status der Gesundheitsversorgung in Gary zu diskutieren. Dies war das erste Mal in der jüngeren Vergangenheit, dass Gary Provider zusammenkam, um den Gesundheitszustand unserer Gemeinschaft zu diskutieren. Die Reaktion der anwesenden Gesundheitsdienstleister sowie der Gesetzgeber der Bundesstaaten wie Rep. Ragen Hatcher, D-Gary, war überzeugend, und ich möchte ihnen auch dafür danken, dass sie Gary ihre Unterstützung gezeigt haben. Diese Initiative, lokale Führungskräfte, Gesetzgeber und Anbieter zusammenzubringen, um einen Plan zur Förderung der Gesundheit von Gary zu erarbeiten, ist dringend erforderlich.

Indem Melton die Diskrepanzen der Gesundheitsversorgung innerhalb der Gemeinschaft beleuchtet, bereitet es die Voraussetzungen für eine Zukunft vor, in der eine gerechte Gesundheit für alle zugänglich ist. Unsere gemeinsamen Aktionen erinnern mich an eine bestimmte Passage im Buch Habakuk: Um eine Zukunft zu schaffen, in der alle echte Lebensqualität haben können, müssen wir als Gesetzgeber und Führer“Schreibe die Vision auf und mache sie deutlich auf Tafeln, damit der weglaufen kann, der sie liest“ (Habakuk 2:2). Wir haben das Gespräch begonnen, aber es gibt noch viel zu tun.

Schwarz zu sein in Amerika ist schlecht für deine Gesundheit.

Ein Hoosier zu sein, der in Gary lebt, ist schlecht für deine Gesundheit.

Diese Aussagen sind nur noch zutreffender geworden, da die COVID-19-Pandemie die seit langem bestehenden Ungleichheiten im Gesundheitswesen verschärft hat, mit denen Farbige aus unverhältnismäßig unterversorgten Gemeinschaften konfrontiert sind. Eine Vielzahl von Faktoren, darunter der Zugang zu Apotheken, Lebensmittelwüsten, psychiatrische Versorgung und sogar öffentliche Verkehrsmittel, können alle darüber entscheiden, ob jemand lebt oder stirbt oder ob jemand nur überlebt oder gedeiht. Gary hat all diese Probleme, einschließlich einer drastischen Gesundheitswüste. All diese Probleme können und sollten mit kulturellem Kompetenztraining, größerem Einfühlungsvermögen und Respekt für Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben und Glaubensbekenntnissen angegangen werden.

Allerdings kann nichts davon getan werden oder nennenswerte Auswirkungen haben, bis die Staatsoberhäupter Ressourcen und politische Vorschläge hinter die Beseitigung dieser Ungerechtigkeiten stellen.

In Gary gibt es nur fünf praktizierende Kinderärzte.

Lassen Sie mich das klarstellen – in einer Stadt mit über 75.000 Einwohnern gibt es nur FÜNF Kinderärzte.

Dies ist eine zutiefst beunruhigende Realität für alle Familien und Kinder, die damit leben müssen. Auf der anderen Seite hat die Stadt Noblesville (mit einer Bevölkerungszahl, die mit Gary vergleichbar ist) etwa 125 Kinderärzte. Eine so große und tödliche Diskrepanz muss so schnell wie möglich angegangen werden, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Kindersterblichkeitsrate in Indiana hoch ist 20 Prozent höher als der Bundesdurchschnitt.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass je besser die Gesundheitsversorgung eines Kindes früh im Leben ist, desto gesünder sind seine Ergebnisse als Erwachsener. Darüber hinaus ist die afroamerikanische Bevölkerung von Indiana bereits mit überproportionalen Raten von Diabetes, Bluthochdruck und einem Rückgang konfrontiert Lebenserwartung. Je früher wir unsere Kinder auf den Weg eines gesunden Lebens bringen können, desto besser.

Posttribüne

Zweimal wöchentlich

Nachrichtenaktualisierungen aus dem Nordwesten von Indiana werden jeden Montag und Mittwoch geliefert

Der Mangel an Kinderärzten ist nicht das einzige Problem unserer Gemeinde. Es gibt ältere und einkommensschwache Einwohner, für die gesorgt werden muss, indem die Mittel von Medicare und Medicaid erhöht werden. Es besteht ein großer Bedarf an mehr Investitionen in mobile Einheiten für psychische Gesundheit in Krisensituationen. Es gibt hohe Verschmutzungsraten, die Gesundheitsprobleme wie Asthma, Lücken beim Zugang zu sicheren und zuverlässigen Transportmitteln, die es Patienten ermöglichen würden, zur Behandlung zu reisen, und sogar unzureichende Apotheken weiter verschärfen. Tatsächlich habe ich Gerüchte aus einer örtlichen Apotheke gehört, die mehr Alkohol als Medikamente zur Verfügung hat. Das ist traurig und beleidigend für alle. Jedes dieser Anliegen ist mit der nächsten Tür verbunden und dient als Barriere, die farbige Menschen, ältere Menschen und Menschen mit niedrigem Einkommen in Gary daran hindert, ein würdevolles und gesundes Leben zu führen.

Systematische Ungleichheiten erfordern systematische Veränderungen, einschließlich staatlicher Finanzierung, angemessener Gesundheitsfinanzierung, lokaler Partnerschaften, effektiver Richtlinien und verstärkter Forschung.

Während diese Probleme wie übertriebene Aussagen erscheinen mögen, haben datengestützte Forschungen immer wieder bewiesen, dass sie wahr sind. Die Gesundheitssituation in Gary ist komplex und ernüchternd, aber die Hoffnung ist noch nicht verloren. Wie Senator Melton feststellte, war die RoundTable-Diskussion ein guter Anfang, um die gesundheitlichen Herausforderungen anzugehen und zu verstehen, mit denen unsere Gemeinschaft konfrontiert ist.

Während meiner 32 Jahre in der Legislative habe ich eine Plattform für Gesundheitsversorgung, Beschäftigung, Bildung und die Behandlung aller anderen Ungerechtigkeiten gefördert, mit denen Hoosiers konfrontiert sind. Ich werde weiterhin unermüdlich daran arbeiten, unsere gesundheitlichen Bedürfnisse und Bedenken gegenüber der Generalversammlung von Indiana zu vertreten. Unser Staat hat einen Überschuss von über 6,1 Milliarden Dollar; Es gibt keinen Grund, warum wir nicht auch nur einen Teil dieses Geldes verwenden können, um in die Fülle von Gesundheitsbedürfnissen zu investieren, mit denen die Gemeinde Gary konfrontiert ist.

Abschließend möchte ich festhalten, dass Sie, unabhängig davon, wie viel Geld Sie haben oder wie Ihr sozialer Status ist, ohne Gesundheit keine Lebensqualität haben. Ärzte – Ich bitte Sie, keine Angst mehr vor unserer Gemeinschaft zu haben. Gesetzgeber – Ich bitte Sie, die Bedürfnisse unseres Volkes nicht mehr zu ignorieren. Achten Sie auf die Maßnahmen von Senator Melton und die überwältigende Resonanz der Anbieter und arbeiten Sie mit uns daran, diese Diskrepanzen in der medizinischen Versorgung zu beenden.

Gleichberechtigung im Gesundheitswesen ist Gleichberechtigung im Leben.

Vernon G. Smith ist ein Vertreter des Staates Indiana für Teile von Gary und Merrillville.