G7-Gipfel: Vertreter der Region zur Informationsrunde geladen – dpa

Startseite » G7-Gipfel: Vertreter der Region zur Informationsrunde geladen – dpa
G7-Gipfel: Vertreter der Region zur Informationsrunde geladen – dpa

vVier Monate vor dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen sind Vertreter der Region zu einer ersten Informationsveranstaltung geladen. In den Gemeinden rund um den Gipfelstandort sind einige spürbare Einschränkungen zu erwarten. Am Sonntag (11.00 Uhr) stellen sich Innenminister Joachim Herrmann (CSU), Garmischer Landrat Anton Speer (Freie Wähler) und Manfred Hauser, Polizeipräsident Oberbayern Süd, im Kurhaus in Krün den Fragen der Bürger. Wegen des Krieges in der Ukraine war zunächst unklar, wer die Bundesregierung vertreten würde.

Im Kurhaus sind nach Angaben von Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (CSU) rund 100 Vertreter aus lokaler Politik, Wirtschaft, Sicherheits- und Rettungsorganisationen sowie rund 50 Bürgerinnen und Bürger eingelassen. Die Veranstaltung wird live auf der Community-Website gestreamt.

Der G7-Gipfel unter Vorsitz von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) findet vom 26. bis 28. Juni statt. Auch der letzte G7-Gipfel unter deutscher Ratspräsidentschaft fand 2015 im Luxushotel Schloss Elmau statt.

Viele Bürger sind vom neuen Gipfel nicht begeistert. Beim G7-Gipfel 2015 mussten Gastronomie und Einzelhandel Umsatzeinbußen hinnehmen. Damals wurde auch ein Teil des Nahverkehrs eingestellt, einige Geschäfte blieben geschlossen. Fast 20.000 Polizisten waren in der Region, es gab zahlreiche Kontrollen. Für die Schulen im Landkreis ist diesmal bereits für drei Tage rund um den Gipfeltermin Fernunterricht angekündigt.