GIF-Schöpfer Stephen Wilhite ist im Alter von 74 Jahren gestorben. – People

Startseite » GIF-Schöpfer Stephen Wilhite ist im Alter von 74 Jahren gestorben. – People
GIF-Schöpfer Stephen Wilhite ist im Alter von 74 Jahren gestorben. – People

Er ist einer der Erfinder des beliebten GIF-Datenformats…

Der US-Informatiker Stephen Wilhite ist mehreren amerikanischen Medienberichten zufolge im Alter von 74 Jahren gestorben. Er sei an Covid-19 erkrankt und vergangene Woche mit der Familie eingeschlafen, sagte seine Frau Kathaleen dem Technikportal „The Verge“.

Ein GIF (steht für Graphics Interchange Format) ist ein kurzes Video, in dem mehrere Bilder abgespielt werden. Die beliebten Kurzclips werden in den sozialen Medien gerne genutzt, um Aussagen über Gefühle wie Liebe, Hunger oder Wut mit einem Bild zu teilen.

Wilhite habe das Format in den 1980er Jahren allein zu Hause entwickelt und dann bei seinem damaligen Arbeitgeber, dem Internetprovider Compuserve, eingeführt, sagte seine Frau. Die Technologie wurde verwendet, um trotz des damals sehr langsamen Internets hochauflösende Farbgrafiken zu versenden.

Wilhite legte Wert auf die korrekte englische Aussprache der Erfindung. Der „New York Times“ sagte er einmal, ein weiches „G“, also „Jif“ (auf Deutsch: „Dschif“) sei richtig.

Nach seiner Pensionierung versuchte sich der Wissenschaftler in seinem Keller mit Reisen, Camping und dem Bau von Modelleisenbahnen, sagte seine Witwe.