Helfer des Roten Kreuzes in der Region Freiburg unterstützen Kollegen im ukrainischen Landkreis Ternopil – Breisgau-Hochschwarzwald

Startseite » Helfer des Roten Kreuzes in der Region Freiburg unterstützen Kollegen im ukrainischen Landkreis Ternopil – Breisgau-Hochschwarzwald
Helfer des Roten Kreuzes in der Region Freiburg unterstützen Kollegen im ukrainischen Landkreis Ternopil – Breisgau-Hochschwarzwald

Rotkreuzhelfer aus der Region unterstützen Kollegen im ukrainischen Ternopil – 50.000 Flüchtlinge sind dort bereits angekommen. Aber auch Menschen, die bereits sicher sind, wird geholfen.

Anfangs ging es um allgemeine Themen wie Erste Hilfe, dann ging es lange Zeit um Corona: Seit 1992 ist der vom Freiburger Kreisverband und acht Ortsverbänden des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gegründete Arbeitskreis Auslandshilfe dabei etwa einmal im Monat Kontakt mit seiner Partnerorganisation in Ternopil in der Ukraine . Seit dem Krieg dort läuft die Kommunikation fast rund um die Uhr – die Freiwilligen aus der Region versuchen alles, um ihre ukrainischen Kollegen zu unterstützen.
Intensiver Kontakt zu Ternopil

Für Udo Pfistner ist das, was derzeit mit den Partnern in der Ukraine passiert, ganz nah: Acht Jahre verbrachte er in Freiburgs Partnerstadt Lemberg, Lemberg in der Ukraine, …