Mann in psychischer Notlage: SEK angefordert – Regensburger Nachrichten

Startseite » Mann in psychischer Notlage: SEK angefordert – Regensburger Nachrichten

Am Wochenende kam es in Regensburg zu einem Großeinsatz der Polizei. Hintergrund dafür war ein Mann, der sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und randalierte. Im Zuge des Einsatzes wurden daher die Spezialkräfte der bayerischen Polizei hinzugezogen.

Am Samstag, 12. Februar, kam es in Regensburg zu einem Großeinsatz der Polizei. Grund dafür war eine Person, die sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand und randalierte. Wie die Polizeiinspektion Regensburg Süd mitteilte, wurde auch ein Sondereinsatzkommando der Polizei hinzugezogen.

Nicht der erste Vorfall

Polizisten der Polizeiinspektion Regensburg Süd wurden gegen 17.15 Uhr in die Alfons-Auer-Straße in Regensburg gerufen. Anwohner des Mehrfamilienhauses meldeten über den Polizeinotruf, dass sich eine Person in einem psychischen Ausnahmezustand befinde und in ihrem Haus randaliere Wohnung. Bei der von den Anwohnern gemeldeten Person handelt es sich um einen 25-Jährigen aus Regensburg. Dies ist in der jüngeren Vergangenheit bereits in ähnlichen Situationen aufgetreten.

Gefährliche Gegenstände mit Ihnen

Da es für die Polizisten vor Ort konkrete Hinweise darauf gab, dass der 25-Jährige gefährliche Gegenstände bei sich hatte und für die Einsatzkräfte vor Ort nicht erreichbar war, wurden die Spezialkräfte der bayerischen Polizei zum Einsatzort gerufen.

Zuerst ins Krankenhaus gebracht

Der junge Mann sollte von den Spezialkräften in Gewahrsam genommen und anschließend medizinisch versorgt werden. Schließlich öffnete der 25-Jährige die Wohnung aus eigener Kraft und wurde widerstandslos in Gewahrsam genommen. Aufgrund einer Verletzung musste der junge Mann zunächst in einem Regensburger Krankenhaus behandelt werden. Daraufhin wurde er in psychologische Betreuung eingewiesen.

Zu keinem Zeitpunkt bestand eine Gefahr für Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses.


Polizeiinspektion Regensburg Süd / RNRed