Meinung | Virginias oberster Gesundheitsbeamter braucht eine Aufklärung über Rassismus

Startseite » Meinung | Virginias oberster Gesundheitsbeamter braucht eine Aufklärung über Rassismus
Meinung |  Virginias oberster Gesundheitsbeamter braucht eine Aufklärung über Rassismus
Platzhalter beim Laden von Artikelaktionen

Stephen A. Haering und Charles Konigsberg sind Fachärzte für allgemeine Präventivmedizin und öffentliche Gesundheit und ehemalige Direktoren des Alexandria Health Department, das Teil des Virginia Department of Health ist. Königsberg diente auch als staatlicher Gesundheitsbeamter für Kansas und Delaware.

Rassismus ist eine Krise der öffentlichen Gesundheit.

Der Gesundheitskommissar des Bundesstaates Virginia, Colin Greene, sagte kürzlich, dass er das Wort „Rassismus“ mit „Feuerwehrschläuchen, Polizeihunden und den Sheriffs von Alabama“ verbinde. Greene missversteht das Problem. Das sind offensichtliche Symptome von Rassismus. Solche offensichtlichen Symptome sind nur die Spitze des Eisbergs der Symptome von Rassismus – und anderen Formen der Unterdrückung, einschließlich Sexismus, Klassismus, Ableismus und Unterdrückung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlecht/Geschlechtsidentität.

Es gibt viel mehr Symptome von Rassismus als „Feuerwehrschläuche und Polizeihunde“. Sie sind trügerischer, aber nicht weniger beschämend. Sie sind im Längsschnitt ein Beweis für den Schaden, den Rassismus einer ganzen Untergruppe der Gesellschaft zufügt: unseren schwarzen Nachbarn.

Zu diesen Symptomen gehören gut dokumentierte, ausgeprägte und allgegenwärtige gesundheitliche Ungleichheiten: höhere Raten chronischer Krankheiten und vorzeitiger Tod bei schwarzen Amerikanern im Vergleich zu weißen Amerikanern. Beispielsweise zeigen die Daten des National Center for Health Statistics 2020, dass die Müttersterblichkeit für Weiße beträgt 19,1 pro 100.000 Lebendgeburten, verglichen mit alarmierenden 55,3 für schwarze Amerikaner. Bei Kindern mit Asthma ist es noch schlimmer: Schwarze Kinder haben eine Todesrate durch Asthma das ist siebenmal mehr als weiße Kinder. Wie kommt es dazu?

„Soziale Determinanten von Gesundheit“ sind jene Faktoren, die Gesundheit schaffen, schützen und fördern oder umgekehrt Krankheiten ermöglichen und/oder verursachen. Bekannte, traditionelle soziale Determinanten von Gesundheit sind Bildung, Wohnen, Ernährungssicherheit, Transport, wirtschaftliche Stabilität und Gesundheitsfürsorge. Die Ursachen gesundheitlicher Ungleichheiten sind komplex, vielfältig, dynamisch und miteinander verknüpft. Und Rassismus ist ein heimtückisches Netz, das auf mehreren Ebenen funktioniert.

Rassismus wirkt sich negativ auf alle sozialen Determinanten von Gesundheit aus, indem er Farbige durch Richtlinien, Praktiken, Überzeugungen, Einstellungen und Verhaltensweisen benachteiligt. Was genau ist Rassismus? Und wie wirkt sie sich negativ auf die sozialen Determinanten von Gesundheit aus?

Rassismus, wie definiert von den Centers for Disease Control and Prevention, „ist ein System – bestehend aus Strukturen, Richtlinien, Praktiken und Normen – das Wert zuweist und Möglichkeiten basierend auf dem Aussehen oder der Hautfarbe von Menschen bestimmt. Dies führt zu Bedingungen, die einige in der Gesellschaft unfair begünstigen und andere benachteiligen.“

Die Ansicht der Post: Die rassistische Ignoranz des Gesundheitszaren von Virginia

Rassismus ist ideologisch in der Prämisse der rassischen Überlegenheit der weißen Vorherrschaft verwurzelt. Ein Artikel in The Post, der über Greenes Kommentare berichtete, deutete an, dass Greene besorgt ist, dass Weiße entfremdet werden, wenn das Wort „Rassismus“ verwendet wird; dies ist gleichbedeutend mit einem Arzt, der sich darum bemüht, seinen Patienten zu verprellen, wenn ihm die Krebsdiagnose vorgelegt wird.

Obwohl schwarze Amerikaner unter der Last (den Symptomen) leiden, ist die Krankheit des Rassismus die unserer Gesellschaft als Ganzes und insbesondere derjenigen an der Macht, die seine Realität leugnen, sich aktiv dafür entscheiden, unwissend zu bleiben oder ihre Handlungsmacht nicht nutzen, um sich zu identifizieren , korrigieren und verhindern. Rassismus existiert schleichend auf mehreren Ebenen, absichtlich und unabsichtlich, bewusst und unbewusst.

In der Vergangenheit hat rassistische Politik Schwarze daran gehindert, Kredite zu erhalten. Derzeit entstehen auf systemischer/gesellschaftlicher Ebene Reverse-Redlining-Praktiken Nahrungswüsten in armen, überwiegend schwarzen Gebieten; und schwarze Nachbarschaften haben oft die doppelte Belastung nahe gelegene Industrie- und/oder Autobahnentwicklung (mit anschließender erhöhter negativer Umweltbelastung) zusammen mit niedrigeren Immobilienwerten (mit einer niedrigeren Steuerbemessungsgrundlage für Schulen). Rassismus existiert auch auf gemeinschaftlicher, zwischenmenschlicher und innermenschlicher Ebene. Und all diese Ebenen wirken sich auf unsere schwarzen Nachbarn aus.

Darüber hinaus gibt es immer mehr Beweise dafür, dass Rassismus selbst – unabhängig von seinen Auswirkungen auf die traditionellen sozialen Gesundheitsdeterminanten – eine Determinante von Gesundheit ist. Dies geschieht durch die kumulative Belastung durch chronischen Stress und erklärt, warum Schwarze mit ähnlichem sozioökonomischem Status und Verhalten wie weiße Kollegen mehr Krankheiten erleiden und früher sterben.

Wir alle müssen noch viel über die Auswirkungen von Rassismus auf die öffentliche Gesundheit lernen, einschließlich der Frage, wie Rassismus auf allen Ebenen erkannt, rückgängig gemacht und verhindert werden kann.

Als Teil davon fordern wir Greene auf, in erster Linie dem hippokratischen Eid zu folgen, „nichts zu tun oder Unrecht zu tun“; Experten für öffentliche Gesundheit zu suchen, ihnen zuzuhören und von ihnen zu lernen, die auf diesem Gebiet geforscht und gearbeitet haben, sowie von Virginias schwarzen Führern auf staatlicher und lokaler Ebene zu lernen; und zu ermutigen – sogar zu fordern –, dass alle Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitswesens im Gesundheitsministerium von Virginia durch formelle Schulungsprogramme Antirassisten werden. Und Greene sollte dieses Unterfangen anführen, indem er der Erste ist, der eine solche Ausbildung absolviert.