Nach Sachbeschädigung an mehreren Autos und Widerstand gegen Polizisten in Pforzheim: 25-Jähriger in Untersuchungshaft – Pforzheim

Startseite » Nach Sachbeschädigung an mehreren Autos und Widerstand gegen Polizisten in Pforzheim: 25-Jähriger in Untersuchungshaft – Pforzheim

Pforzheim. Ein 25-jähriger Mann sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft und wird unter anderem beschuldigt, Ende vergangenen Jahres mehrere Fahrzeuge in der Adolf-Richter-Straße in Pforzheim vorsätzlich beschädigt und sich derzeit gegen Polizisten gewehrt zu haben. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagnachmittag in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

„An 19 Fahrzeugen entstand kurz vor Weihnachten nach derzeitigem Kenntnisstand Sachschaden in Höhe von rund 60.000 bis 70.000 Euro“, hieß es. Nach den aktuellen Ermittlungen des Polizeipräsidiums Brötzingen hat sich der Tatverdacht gegen den in diesem Zusammenhang vorläufig festgenommenen 25-Jährigen inzwischen erhärtet.

Fahren unter drogen

In der Adolf-Richter-Straße kam es am Dienstagvormittag zu einem weiteren Vorfall. Der 25-Jährige fuhr gegen 8 Uhr in einem Dacia auf einen Streifenwagen zu, der zufällig in Schlangenlinien vom Polizeirevier Pforzheim-Süd herfuhr. Erst als der Beamte am Steuer des Polizeiautos auf die Bremse trat, konnte er einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Als die Einsatzkräfte den 25-Jährigen, der offenbar unter Drogeneinfluss stand und ohne gültigen Führerschein fuhr, vorläufig festnahmen, leistete dieser heftigen Widerstand gegen die Beamten. Die Einsatzkräfte mussten den „hochaggressiven“ Mann überwältigen und in eine Polizeizelle bringen. Dort randalierte der 25-Jährige und richtete nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an der Zelle an. Wie sich herausstellte, hatte der Mann den Dacia vor seiner Reise gestohlen.

Bei seinen Widerstandsaktivitäten erlitt der 25-Jährige leichte, oberflächliche Verletzungen, die Beamten blieben unverletzt. Der dringend Tatverdächtige musste wegen des Verdachts auf Drogeneinfluss eine Blutprobe abgeben und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim am Mittwoch dem zuständigen Amtsgericht Pforzheim vorgeführt. Angesichts der mutmaßlichen Taten des 25-Jährigen erließ der Magistrat Haftbefehl und setzte ihn um. Der Nigerianer sitzt seitdem in Untersuchungshaft.