RTL Today – Eilmeldung: Drei Tote, 43 Gerettete bei Zwischenfall mit kleinen Booten im Kanal: Britische Medien

Startseite » RTL Today – Eilmeldung: Drei Tote, 43 Gerettete bei Zwischenfall mit kleinen Booten im Kanal: Britische Medien
RTL Today – Eilmeldung: Drei Tote, 43 Gerettete bei Zwischenfall mit kleinen Booten im Kanal: Britische Medien

Drei Menschen sind nach einem Vorfall mit einem kleinen Boot im Ärmelkanal gestorben und 43 weitere wurden gerettet, teilten britische Medien am Mittwoch unter Berufung auf eine Regierungsquelle mit.

Eine große Such- und Rettungsaktion vor der Küste Südenglands wurde in den frühen Morgenstunden mit Schiffen der Küstenwache und Hubschraubern mit Hilfe der französischen Marine gestartet.

Die Maritime and Coastguard Agency sagte, sie habe die Rettungsaktion koordiniert, an der die britische und die französische Marine, die britische Grenztruppe, die Polizei, Luftambulanzen und andere Notfallhelfer beteiligt waren.

Rettungsboote wurden kurz nach 0300 GMT vom Kanalhafen von Dover aus gestartet, gefolgt von Schiffen aus Ramsgate und Hastings entlang der Küste.

Zehntausende von Migranten versuchen jetzt regelmäßig, den Kanal von Nordfrankreich nach Südengland in kleinen Booten zu überqueren, eine Tendenz, die in den letzten Jahren enorm zugenommen hat.

Mehr als 43.000 Migranten haben in diesem Jahr bisher den Kanal überquert – ein Rekord.

Ein Drittel aller Ankommenden, fast 13.000, waren Albaner.

Der Vorfall am Mittwoch ereignete sich am Tag, nachdem der britische Premierminister Rishi Sunak ein neues Abkommen mit Albanien angekündigt hatte, um den Strom von Migranten einzudämmen, die vom europäischen Festland den Ärmelkanal überqueren.

Er sagte, dass im Rahmen des Abkommens Albaner, die mit dem Boot über den Kanal ankommen, sofort in ihr Heimatland zurückgebracht würden.