Start des Weltberichts zur Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten

Startseite » Start des Weltberichts zur Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten

Die Auswirkungen von Migration und Vertreibung auf die Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten hängen von den Bedingungen in ihrem Herkunftsland, der Exposition gegenüber Faktoren wie Politik, Zugang zu Gesundheitsdiensten, Integration in die Aufnahmegemeinschaften sowie Leben, Arbeiten, Umwelt und Reisebedingungen. Sicherzustellen, dass die Gesundheitssysteme für die gesundheitlichen Bedürfnisse von Flüchtlingen und Migranten sensibel sind und das Gesundheitspersonal über die Gesundheitsbedürfnisse von Flüchtlingen und Migranten informiert ist, ist der Schlüssel zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Flüchtlingen und Migranten, was auch den Aufnahmegemeinschaften zugute kommt. Es ist eine globale Gesundheitspriorität und integraler Bestandteil der Schlüsselprinzipien – das Recht auf Gesundheit für alle.

Vor diesem Hintergrund startet die Weltgesundheitsorganisation die Erste Weltbericht zur Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten, Präsentation der verfügbaren globalen Erkenntnisse zu den gesundheitlichen Herausforderungen, denen Flüchtlinge und Migranten auf ihren Reisen und im Aufnahmeland ausgesetzt sind, und Aufschlüsselung des Gesundheitszustands dieser Bevölkerungsgruppen weltweit. Der Bericht identifiziert Trends, Lücken und Praktiken beim Schutz und der Förderung der Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten und beleuchtet Faktoren und Maßnahmen, die ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden gestalten und verbessern können.

Die virtuelle Pressekonferenz zur Vorstellung des Berichts wird auf allen Social-Media-Kanälen der WHO live übertragen. Eine Verdolmetschung in alle offiziellen UN-Sprachen – Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch – sowie Hindi und Portugiesisch wird verfügbar sein.

Agenda

Eröffnungsansprache:

Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor, WHO

Gast Sprecher:

Prof. Abdulrazak Gurnah, Schriftsteller und Professor, Literaturnobelpreis (2021)

Dr. Waheed Arian, NHS-Notarzt, Autor von In the Wars, Humanitarian and Refugee Advocate, Gründer von Arian Teleheal und Arian Wellbeing

Fragen und Antworten:

Dr. Zsuzsanna Jakab, Stellvertretende Generaldirektorin der WHO

Dr. Santino Severoni, Direktor, Gesundheits- und Migrationsprogramm, WHO

Verbindungsdetails

Telefon- und Zoom-Verbindungsdetails werden in Kürze zur Verfügung gestellt.

Die virtuelle Pressekonferenz kann live auf allen Social-Media-Kanälen der WHO verfolgt werden.