100 bricht am Tag nach einer Herzoperation zusammen

Startseite » 100 bricht am Tag nach einer Herzoperation zusammen

Ein medizinisches Drama hat für die junge Londonerin Rosie Nesbitt zu einem medizinischen Wunder geführt, zunächst jedoch im negativen Sinne. Als sie erst zehn Tage alt war, musste das Mädchen am Herzen operiert werden. Es folgten qualvolle Jahre – rund 100 Mal am Tag brach sie zusammen. Für ihre Eltern glich der Zustand einem „Todesurteil“, doch nun folgte das nächste Wunder.

Rosie Nesbitt ist gerade zehn Jahre alt. Doch was sie medizinisch erleben musste, reicht wohl für das Leben einer ganzen Familie. Ihre dramatische Geschichte beginnt kurz nach ihrer Geburt. Wie das lokale Portal „MyLondon“ berichtet, dass sie sich nur zehn Tage später nach Problemen während ihrer Geburt einer Operation am offenen Herzen unterziehen musste.

>> Medizinisches Wunder: Mann bekommt Schweineherz implantiert <

Schon damals hing Rosies Leben an einem seidenen Faden. Ihre Eltern waren zunächst erleichtert, doch im Zusammenhang mit der Operation wartete bereits die nächste Hiobsbotschaft auf die jungen Eltern. Als Rosie acht Jahre alt war, verschlechterte sich ihr Zustand plötzlich. Die Ärzte fanden eine Verbindung zu ihrer Krankengeschichte. Die Einschränkungen waren enorm.

Mädchen bricht 100 Mal am Tag zusammen

An ein normales Aufwachsen war damals nicht zu denken. Rund 100 Mal am Tag brach sie zusammen und selbst Treppensteigen war für sie jahrelang eine Illusion. Grund für den Zusammenbruch war der niedrige Sauerstoffgehalt im Blut, aus dem Nichts stürzte sie immer wieder zu Boden. Doch bei den Behandlungsmöglichkeiten tappten die Mediziner lange im Dunkeln.

Das Problem, auf das Rosie gestoßen ist, ist so selten, dass Sie nicht einmal bei Google eine Übereinstimmung mit den richtigen Informationen finden können, sagte ihre Mutter. Sie bezeichnete den Zustand als „Todesurteil“ für das junge Mädchen. Monatelang wurde getestet, welche Behandlungsmethode eine Chance auf Besserung bietet.

>> Medizinisches Wunder? Frau mit doppelter Vagina bringt gesundes Baby zur Welt <

Dann wurde mehrere Jahre nach der ersten Operation eine zweite einstündige Operation an Rosies Herz durchgeführt. Der Eingriff war mit Risiken verbunden, aber Rosie hatte offenbar einige Schutzengel auf ihrer Seite. „Sie macht sich jetzt fantastisch“, erklärt ihre Mutter. Die Probleme vor der Operation sind verschwunden. Rosie kann wieder ein Treppenleben führen, im Park toben und nicht ständig umkippen. Es ist schwer für ein Kind in ihrem Alter, mehr medizinische Dramen zu haben als Rosie. Allerdings geht die Entwicklung derzeit in die richtige Richtung.