47 Neuinfektionen am Sonntag: Corona-Lage im Kreis Neustadt-Bad Windsheim – Bad Windsheim, Neustadt/Aisch, Bad Windsheim, Neustadt

Startseite » 47 Neuinfektionen am Sonntag: Corona-Lage im Kreis Neustadt-Bad Windsheim – Bad Windsheim, Neustadt/Aisch, Bad Windsheim, Neustadt

– Dieser Artikel liefert die aktuellen Zahlen zur Corona-Pandemie im Kreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis sprang am 14. Oktober über die 100er-Marke; seit dem 9. November liegt er im Bereich zwischen 200 und dem Höchstwert vom 26. November von 350,5. Der aktuelle Wert beträgt 190,6.


Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Neustadt ad Aisch-Bad Windsheim

Die aktuellen Zahlen und Entwicklungen im Überblick:

Im Kreis, der die namensgebenden Städte Neustadt und Bad Windsheim umfasst, sind – Stand Sonntag – insgesamt 8809 (+47) Kreisbürger sind positiv auf Corona getestet worden.

Aktuell bewerben 287 Fälle als aktiv. Die Betroffenen sind zu Hause isoliert. Darin enthalten sind laut Landratsamt die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie 125.



Das Bezirksamt teilte in einer Pressemitteilung mit, dass über das Impfzentrum des Bezirks insgesamt 78.729 Impfungen organisiert und durchgeführt wurden (Stand 7. und 12 967 Auffrischungsimpfungen. Darüber hinaus wurden bisher insgesamt 110.342 Impfungen über Arztpraxen im Kreis durchgeführt, davon 37.388 Erstimpfungen, 40.050 abgeschlossene und 32.904 Auffrischungsimpfungen.
Insgesamt wurden im Kreis über die Impfstelle und Praxen 189 071 Impfungen – davon rund 4.300 in den letzten acht Tagen – durchgeführt, davon 70 618 Erst-, 72 582 Abschluss- und 45 871 Auffrischungsimpfungen. Bei den Familienimpftagen im Kreis wurden bisher 415 Erstimpfungen von Kindern im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren durchgeführt.

Über die Impfstelle und -praxen wurden nun insgesamt 184.732 (bis 17. Dezember: 181.364 Impfdosen) verabreicht (Stand Freitag, 30. Dezember).


Testcenter zieht um

Das Schnelltestzentrum des Kreises ist umgezogen. Sie steht seit Montag, 6. Dezember, in der Robert-Bosch-Straße 21 in Neustadt und ist täglich von 17.00 bis 20.30 Uhr geöffnet. Damit können die Impfzeiten in Baudenbach wieder verlängert werden. Künftig sind die Impfteams dort sieben Tage die Woche im Einsatz, zweimal wöchentlich wird bis 22 Uhr geimpft

Die Möglichkeit, sich ohne vorherige Anmeldung im Schnelltestzentrum des Kreises in der Robert-Bosch-Straße 21 in Neustadt testen zu lassen, wurde um eine Woche verlängert, teilt das Landratsamt mit. Die Regelung gilt nun bis Samstag, 15. Januar. Testzeiten sind täglich von 17:00 bis 20:30 Uhr. Für das PCR-Testzentrum beim Gesundheitsamt ist jedoch weiterhin eine Anmeldung erforderlich.

Gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkommission kann ab dem dritten Monat nach Abschluss der Grundimpfung eine Auffrischimpfung für über 18-Jährige erfolgen. Diese wird ab sofort im Landkreis umgesetzt. Anmeldungen online unter www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 09161 / 92-7070.

Tägliche Impfungen, auch kurzfristig

Die Impfstelle in Bad Windsheim ist seit Sonntag, 2. Januar, täglich geöffnet, Zufahrt über Alte Brunnengasse 1a. Die Impfzeiten sind Montag bis Samstag von 8.30 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 8.30 bis 13.00 Uhr Für das Impfzentrum Baudenbach und die dezentralen Impftermine im Landkreis ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Aktuell können kurzfristig Termine für die Impfangebote des Landkreises, auch aufgrund des Ausbaus der Kapazitäten, vereinbart werden. Das bedeutet, dass auch nach der von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Verkürzung des Intervalls für die Auffrischimpfung auf drei Monate ohne lange Wartezeit ein Termin für Impfwillige möglich ist.
Wie das Landratsamt auf Anfrage bestätigte, weisen seit kurzem in Bad Windsheim Schilder auf die Impfstelle hin, zum Beispiel an der Ecke Jahnstraße/Eisenbahnstraße – allerdings mit der Aufschrift „Impfzentrum“.

Kinderimpfungen gestartet

Im Landkreis Neustadt-Bad Windsheim gibt es Familien-Impftage, an denen die ersten Corona-Impfungen für fünf- bis elfjährige Kinder mit dem Biontech-Kinderimpfstoff verteilt werden sollen.


Die Begleitung einer Person mit Sorgerecht ist Voraussetzung für die Impfung. Auch mitreisende Familienangehörige können geimpft werden, andere Personen können an diesen Terminen nicht geimpft werden, teilt das Landratsamt mit.

Angebote in Markt Erlbach

Weitere dezentrale Impfangebote sind geplant. Am Samstag, 15. Januar, findet die Impfung in der Grund- und Mittelschule in Burgbernheim statt. Am Sonntag, 16. Januar, im Schäfer-Haus in Sugenheim. Hierfür können noch Termine vereinbart werden. Anmeldungen sind im Internet unter www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 09161 / 92-70 70 möglich. Die Impfung findet an beiden Tagen von 14 bis 17 Uhr statt

Auch für die Familien-Impftage vom 14. bis 16. Januar in der Rangauhalle in Markt Erlbach sind noch Termine frei, sowohl für Erst- und Zweitimpfungen für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren als auch für die Impfung mitreisender Familienangehöriger. Die Anmeldung ist telefonisch unter 09161 / 92-70 70 oder per E-Mail an [email protected] möglich. Die Verantwortlichen bitten Sie, in der E-Mail Ihren vollständigen Namen und eine Telefonnummer anzugeben, damit Sie einen konkreten Termin vereinbaren können.

Für Familien-Impftage ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Nummer der Impfstelle (09161 / 92-7070) zwingend erforderlich. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag, Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr erreichbar. Eine Kontaktaufnahme mit der Impfstelle ist auch per E-Mail an die Adresse [email protected] möglich, der vollständige Name und die Telefonnummer müssen angegeben werden, fährt die Geschäftsstelle fort. Das dortige Team wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Termin zu vereinbaren.

Termine für Kinderimpfungen sind über die Internetplattform BayIMCO nicht möglich. Informationen zu Impfmöglichkeiten im Landkreis gibt es auch unter www.kreisnea.de.

Vorfälle im Landkreis

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (Stand 9. Januar, 12 Uhr) beträgt 190,6. Am Mittwoch waren es noch 126,4.


In welchen Gemeinden im Kreis die aktuell Betroffenen wohnen und wie deren Altersstruktur ist, lesen Sie hier (Stand 7. Januar 2022).


Experiment: So funktioniert der Corona-Selbsttest


Die folgende Karte zeigt Ihnen die Inzidenzwerte in Bayern laut Robert-Koch-Institut (RKI). Deutschlandweite und weltweite Statistiken finden Sie, indem Sie sich einfach durch die folgenden Grafiken unten links oder rechts klicken. Sie können die Karte nicht sehen? Bitte klicken Sie hier.

Coronavirus im Live-Blog