A-ROSA feiert 20-jähriges Jubiläum – Events und Jubiläumsangebote

Startseite » A-ROSA feiert 20-jähriges Jubiläum – Events und Jubiläumsangebote
A-ROSA feiert 20-jähriges Jubiläum – Events und Jubiläumsangebote

Am 5. April 2022 feiert die A-ROSA Flussschiff GmbH ihren 20. Geburtstag. Genau 20 Jahre zuvor – am 5. April 2002 – wurden die ersten beiden Schiffe der Flotte in Rostock auf A-ROSA BELLA und A-ROSA DONNA getauft. A-ROSA feiert den runden Geburtstag an Bord seiner Schiffe mit einem A-ROSA United Event, bei dem die Gäste gemeinsam mit der Crew bis in die Nacht feiern. Außerdem sind Reisebüros und A-ROSA Fans eingeladen, für A-ROSA eine Geburtstagstorte zu backen. Der Bäcker der schönsten Torte gewinnt eine Reise mit dem neuen A-ROSA SENA. Informationen zum Gewinnspiel gibt es unter a-rosa.de/back-gewinnspiel.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums starten am 1. April die Jubiläumswochen, in denen es auf vielen Reisen einen Jubiläumsbonus von bis zu 400 Euro pro Person gibt. Außerdem gibt es ein exklusives Jubiläums-Special: Gäste erhalten bis zu 20 Prozent Rabatt auf 20 ausgewählte Reisen und können sogar von bis zu 500 Euro Ersparnis pro Person profitieren (www.a-rosa.de/jubilaeum).

20 Jahre A-ROSA

„Wir blicken mit Stolz auf die vergangenen 20 Jahre zurück“, resümiert COO Markus Zöpke, der seit 2003 bei A-ROSA an Bord ist. „Aus zwei Schiffen auf der Donau sind mittlerweile zwölf Schiffe in fünf Fahrtgebieten geworden – und das im Mai mit der A-ROSA SENA kommt das nächste Familienmitglied hinzu.“

Mit der Einführung der Marke A-ROSA wurden erstmals Flusskreuzfahrten für ein jüngeres Klientel angeboten – losgelöst von Konventionen, lässig, sportlich und voller Highlights an Bord und an Land. Diesem Konzept ist das Unternehmen stets treu geblieben.

„Kurz nach meinem Einstieg als Geschäftsführer haben wir 2014 die ersten Familienreisen mit Kinderclub in der Branche angeboten und den beliebten Premium-All-Inclusive-Tarif eingeführt“, blickt Geschäftsführer Jörg Eichler zurück. „Aber wir ruhen uns nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern haben uns für unsere kürzlich vorgestellte Neuausrichtung ab 2023 viel vorgenommen – noch mehr Premium, Individualität und Service, also noch mehr A-ROSA“, fasst er zusammen.

Rezension Taufe A-ROSA BELLA und A-ROSA DONNA

Nach nur zwölf Monaten Bauzeit in der Rostocker Neptun-Reparaturwerft wurden die beiden innovativen Flussschiffe A-ROSA BELLA und A-ROSA DONNA am 5. April 2002 im Rostocker Stadthafen im Rahmen einer Doppeltaufe getauft.

Taufpatin der A-ROSA BELLA war die 18-jährige The Honourable Anna Sterling, Tochter von Lord Sterling of Plaistow, Vorsitzender von P&O Princess Cruises. Getauft wurde A-ROSA DONNA von Anja Mager, 19 Jahre alt und Auszubildende zur Bürokauffrau bei Seetours in Rostock.

Nach einer Erlebnis-Schiffsrundfahrt und einem Empfang im Kaffeehaus an Bord waren die Gäste zum Dinner „La BELLA DONNA“ mit Live-Unterhaltung in der Rostocker Nikolaikirche geladen.

Unmittelbar nach der Taufe verließen die beiden jeweils 860 Tonnen schweren Schiffe den Rostocker Überseehafen, professionell verpackt und gesichert auf einer Barkasse, auf die lange Reise ins Donaudelta und sind seitdem auf Europas zweitlängstem Fluss unterwegs.

Firmengeschichte A-ROSA

Die Marke A-ROSA wurde im Jahr 2000 von Seetours, dem deutschen Ableger von P&O Princess Cruises, gegründet. Kurz nach dem Einsatz der ersten beiden Donauschiffe wurde das Unternehmen 2003 von der Deutschen Seereederei übernommen und die Donauflotte um zwei weitere Schiffe erweitert. 2005 wurde die Rhône als neues Fahrtgebiet eingeführt, auf dem seitdem A-ROSA STELLA und LUNA fahren.

2009 starteten die ersten Fahrten auf dem Rhein und der Finanzinvestor Waterland kaufte A-ROSA. Nach drei klassischen Rheinschiffen wurden 2012 und 2014 zwei Rhein-Main-Donau-Schiffe, die A-ROSA SILVA und FLORA, in Dienst gestellt. Jörg Eichler kam 2013 als Geschäftsführer an Bord und führte den Premium-All-Inclusive-Tarif ein Familienreisen mit Kids Club ab 2014.

Mit der Seine kam 2017 das zweite französische Schifffahrtsgebiet ins Portfolio. Nach der Übernahme durch den britischen Finanzinvestor Duke Street im Jahr 2018 nahm die A-ROSA ALVA auf dem portugiesischen Douro Fahrt auf.

Im 20. Jubiläumsjahr 2022 sind insgesamt zwölf A-ROSA Schiffe in fünf europäischen Fahrtgebieten unterwegs. Im Mai 2022 kommt das innovativste Schiff der Flotte hinzu, die A-ROSA SENA, die mehr Platz für das A-ROSA Konzept bietet – geräumige Balkonkabinen, einen separaten Familienbereich mit Kids Club, mehrere Restaurants und Bars sowie einen besonders großen Wellness- und Fitnessbereich. Dank Hybridantrieb mit Batteriespeicher ist sie das klimafreundlichste Kreuzfahrtschiff auf Europas Flüssen. Zudem stellte A-ROSA seine Neuausrichtung ab 2023 vor, wo mit einem PremiumPLUS Angebot noch mehr Qualität und Individualität geboten wird.