Aktuelles MCU-Team verabschiedet sich mit „Guardians of the Galaxy 3“

Startseite » Aktuelles MCU-Team verabschiedet sich mit „Guardians of the Galaxy 3“
Aktuelles MCU-Team verabschiedet sich mit „Guardians of the Galaxy 3“

Guardians of the Galaxy 3 beendet die Superhelden-Trilogie. Regisseur James Gunn hat dies erneut bestätigt. Dennoch gibt es Hoffnung für die Fans.

Ende letzten Jahres haben wir endlich mit den Dreharbeiten für begonnen „Guardians of the Galaxy Band 3“ gestartet. Damit schreitet die Produktion des dritten Abenteuers der chaotischen Heldentruppe im Marvel Cinematic Universe (MCU) voran. Doch Fans müssen sich darauf einstellen, dass es der letzte Film mit Star-Lord (Chris Pratt), Grimora (Zoe Saldana) und Co. in der aktuellen Konstellation sein wird.

Marvel-Fans kommen an Disney+ nicht vorbei: Jetzt Abo sichern

Bereits Mitte letzten Jahres Direktor James Gunn gibt bekannt, dass Teil 3 sein letzter Guardians-Film sein wird. Grundsätzlich besteht jedoch die Möglichkeit, dass ein anderer Geschäftsführer übernimmt. Jetzt, im Hero Nation Podcast, hat Gunn Termin bestätigt erneut, dass Guardians of the Galaxy 3 das Ende für das Team sein wird:

„Das ist das Ende für uns. Dies wird das letzte Mal sein, dass wir dieses Guardians-Team sehen… Ich möchte einfach den Charakteren und der Geschichte treu bleiben und den Menschen den Abschluss der Geschichte geben, den sie verdienen. Das ist immer ein bisschen gruselig. Ich gebe mein Bestes.“

Noch mehr Superhelden gibt es in unserem News-Video. Unter anderem geht es um eine mögliche Rückkehr von Tobey Maguire als Spider-Man im MCU:

kino.de News – Kehrt Tobey Maguire bald als Spider-Man ins MCU zurück?

„Guardians of the Galaxy 3“ soll düster werden

Gleichzeitig verspricht der Regisseur den Fans ein Erlebnis, das sie noch nie gesehen haben: „Es ist groß, es ist so, so groß und düster und anders als das, was die Leute erwarten Diese Hinweise deuten darauf hin, dass Guardians of the Galaxy 3 einen etwas ernsteren Ansatz verfolgen wird, obwohl die Filme vor allem für ihren Humor bekannt sind. Fans sollten sich schon jetzt darauf einstellen, dass die eine oder andere Figur die Zeit segnen wird. Gerüchten zufolge könnte es die beliebte Figur Rocket (Bradley Cooper) treffen.

Dass der Abschluss der Guardians-Trilogie emotionaler ausfallen wird als die vorherigen Teile, wurde bereits aus einem Interview mit Karen Gillan (Nebula) deutlich, die sagte, dass sie beim Lesen des Drehbuchs geweint habe. Dennoch können auch Marvel-Fans optimistisch in die Zukunft blicken. Denn das Ende des aktuellen Teams bedeutet einfach, dass neue Helden zu den Guardians stoßen und sich die Linie vor und hinter der Kamera ändert. Wie genau das Fazit für die Charaktere in „Guardians of the Galaxy 3“ aussehen wird, erfahren wir von der 3. Mai 2023.

Testen Sie Ihr Marvel-Wissen mit unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutieren Sie mit uns über aktuelle Kinostarts, Ihre Lieblingsserien und Filme, auf die Sie sehnsüchtig warten – weiter
Instagram und
Facebook. Folgen auch Sie uns
Flipboard und
Google Nachrichten.