Bayern: Offene Fragen zu Busunfall mit verletzten Skiurlaubern – Unterhaltung

Startseite » Bayern: Offene Fragen zu Busunfall mit verletzten Skiurlaubern – Unterhaltung
Bayern: Offene Fragen zu Busunfall mit verletzten Skiurlaubern – Unterhaltung

Nach Angaben der Polizei kam der Reisebus am Samstagmorgen bei Inzell von der Fahrbahn ab und kippte eine Böschung hinab. In dem Doppeldecker befanden sich laut Polizei 61 Personen – darunter Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Sie waren auf dem Weg in den Skiurlaub im rund 70 Kilometer weiter südlich gelegenen österreichischen Kaprun.

Hunderte Rettungskräfte aus der Region und sechs Hubschrauber waren nach Angaben der Feuerwehr stundenlang vor Ort. Nach Angaben aus Krankenhäusern zählte die Polizei insgesamt 52 Verletzte.