Das zweite NCL-Schiff der Leonardo-Klasse wird Norwegian Viva . heißen

Startseite » Das zweite NCL-Schiff der Leonardo-Klasse wird Norwegian Viva . heißen

Das zweite Schiff der Leonardo-Klasse wird Norwegian Viva . heißen

Schon länger ist bekannt, dass die US-Reederei Norwegian Cruise Line nach Abschluss der Breakaway-Klasse eine neue Sonderschiffsklasse bauen lassen möchte. Dabei handelt es sich um die Leonardo-Klasse, deren erstes Kreuzfahrtschiff die Norwegian Prima sein wird, die 2022 starten soll – sie ist also das Typschiff.

Nun steht fest, wie das nächste zweite Schiff dieser Klasse heißen wird: Norwegian Viva. Dieses Schiff soll im Mai 2023 in Betrieb gehen.

Die Leonardo-Klasse war ursprünglich mit vier Kreuzfahrtschiffen geplant, 2018 wurden jedoch zwei weitere Schiffe der Serie bestellt. Nachdem der Name des Typschiffs bekannt wurde, sprach Norwegian Cruise Line auch von der Prima-Klasse. So könnte es sein, dass nun der gesamte Klassenname neu umbenannt wird und künftig nur noch das Projekt als Leonardo bezeichnet wird.

Die neue Bauklasse folgt der erfolgreichen Breakaway-Klasse, bestehend aus Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Escape, Norwegian Joy, Norwegian Bliss und Norwegian Encore. Diese Schiffe wurden jedes Jahr zwischen 2013 und 2019 in Dienst gestellt; nur 2016 wurde außer Dienst gestellt.

Auch bei der neuen Prima-Klasse ist geplant, die Schiffe jährlich in Dienst zu stellen. So wird es 2022, 2023, 2024, 2025, 2026 und 2027 jeweils neue Kreuzfahrtschiffe auf Norwegian Cruise Line geben. Natürlich kann es auch zu Verschiebungen kommen. Den Zuschlag zur Herstellung der Bauklasse erhielt die Fincantieri-Werft in Italien.

Neben dem Namen hat Norwegian Cruise Line auch das Einsatzgebiet der kommenden Norwegian Viva kommuniziert. Geplant ist, dass sie in Nordeuropa startet und dort die Jungfernsaison verbringt. Ein Einsatz in der Karibik ist für die Wintersaison 2023/2024 geplant.