Der italienische Designer Nino Cerruti ist tot

Startseite » Der italienische Designer Nino Cerruti ist tot

Zuerst kleidete er Männer ein, dann Frauen, schließlich war es halb Hollywood. Nicht nur seine Mode, auch seine Düfte haben Nino Cerruti zu einer Legende gemacht. Der italienische Modedesigner ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Fotoserie mit 52 Bildern

Nino Cerruti ist tot. Der bekannte italienische Modedesigner starb im Alter von 91 Jahren in einem Krankenhaus in der Region Piemont, wie die Nachrichtenagentur AFP am Samstag aus Branchenkreisen erfuhr. Zuvor hatten italienische Medien über Cerrutis Tod berichtet. Laut „Corriere della Sera“ war der Designer wegen einer Hüftoperation ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Nino Cerruti galt im 20. Jahrhundert als Pionier der Konfektionsmode für Herren. „Ein Riese unter den italienischen Unternehmern verlässt uns“, sagte Gilberto Pichetto, stellvertretender Minister für wirtschaftliche Entwicklung, zum Tod des Designers.

Mit Herrenmode zur Modeikone werden

Eigentlich wäre Nino Cerruti lieber Journalist geworden. Doch kurz vor seinem 20. Geburtstag verstarb sein Vater und als ältester Sohn musste er den Familienbetrieb übernehmen. Er brach sein Studium der Staatswissenschaften ab und leitete fortan die von seinem Großvater 1881 gegründete Tuchweberei in Biella im Piemont in Norditalien. Es waren Textilien statt Texte, aber es war seine Kreativität, die Cerruti zu einem weltberühmten Modedesigner machte.

In den 1960er Jahren lernte er Giorgio Armani kennen und stellte ihn als Designer ein. 1967 eröffnete er seine erste Herrenboutique in Paris und damit das Designzentrum „Cerruti 1881“. Mit seinen Prêt-à-porter-Shows für Männer gewann er innerhalb weniger Jahre einen großen internationalen Kundenkreis.

Erst Mitte der 1970er Jahre machte er auch Damenmode und ging damit den gegenteiligen Weg der anderen Pariser Couturiers, die alle aus der Damenmode kamen. Der Grandseigneur der italienischen Mode stand für Eleganz und Understatement und eine gewisse Lässigkeit. Seine Kreationen gelten als unaufdringlich elegant, Mode für den Alltag. Er hat nicht nur Politiker eingekleidet, sondern auch die Stars dutzender Filme. Jetzt trauert Hollywood um eine Legende.