Die Corona-Inzidenz in Bayern ist leicht zurückgegangen

Startseite » Die Corona-Inzidenz in Bayern ist leicht zurückgegangen
Die Corona-Inzidenz in Bayern ist leicht zurückgegangen

Corona-Test – Eine Mitarbeiterin hält einen Tupfer in der Hand, um einen Corona-Test durchzuführen. – © Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die gemeldeten Corona-Infektionszahlen in Bayern sind am Wochenende leicht zurückgegangen. Das Robert-Koch-Institut verzeichnete am Montag eine Sieben-Tages-Inzidenz von 2178,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Am Freitag war der Messwert ein Rekordwert von 2199,9.

Die bayerischen Gesundheitsämter meldeten laut RKI 20.601 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona ist seit Beginn der Pandemie um 13 auf insgesamt 22.394 gestiegen.

Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) liegt die tatsächliche Zahl der Infektionen sogar noch höher. Gründe sind die Dunkelziffer der Infektionen und Verzögerungen bei der Meldung an die lokalen Behörden.

© dpa-infocom, dpa:220328-99-699490/2

Dokumentinformationen
Copyright © dpa – Deutsche Presse-Agentur 2022