Facelift für den Citroën C5 Aircross

Startseite » Facelift für den Citroën C5 Aircross

Rüsselsheim dpa/tmn) – Citroën überarbeitet den C5 Aircross. Wer die neue Version des Konkurrenten von SUVs wie VW Tiguan oder Mazda CX-3 ordert, erhält ab Frühsommer ein überarbeitetes Design an der Außenseite der Front und neue Rückleuchten. Im Inneren gibt es vor allem ein grundlegend neu gestaltetes Cockpit, teilte der Hersteller mit.

Beim Facelift wächst das Display auf einen Durchmesser von zehn Zoll an und wandert über die Mittelkonsole. Dieser soll laut Citroën nun aufgeräumter wirken und mehr Platz bieten. Zudem erhöhen die Franzosen den Fahrkomfort mit neuen Sitzen, die besonders weich gepolstert sein sollen.

Zum Motorenprogramm hat Citroën bislang keine Angaben gemacht, sodass unter der Haube von einer kompletten Übernahme ausgegangen werden kann. Daher wird es den C5 Aircross künftig voraussichtlich als Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 165 kW / 225 PS sowie als Diesel- oder Benziner mit jeweils 96 kW / 130 PS geben.

© dpa-infocom, dpa: 220111-99-668751 / 3

dpa