Führerscheinumtauschpflicht: Frist verlängert – Regensburger Nachrichten

Startseite » Führerscheinumtauschpflicht: Frist verlängert – Regensburger Nachrichten

Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis 2033 in einen neuen EU-Führerschein umgetauscht werden. Dies geschieht schrittweise. Die erste Frist wäre diese Woche abgelaufen. Doch nun wurde die Umtauschfrist verlängert.

Wer seinen Führerschein vor dem 19. Januar 2013 erhalten hat, muss diesen gegen einen neuen EU-Führerschein umtauschen. Dafür gibt es einen Stufenplan. Eigentlich hätten alle zwischen 1953 und 1958 geborenen Führerscheininhaber bis spätestens 19. Januar 2022 ihren alten Papierführerschein umtauschen müssen, wenn dieser bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt worden wäre. Am 17. Januar beschloss die Innenministerkonferenz jedoch dem Bundesrat einen Antrag auf Verlängerung der Umtauschfrist bis zum 19. Juli zu stellen. Nach einem weiteren Beschluss der Innenminister werden Verstöße gegen die Austauschpflicht vorerst nicht geahndet.

Warum muss ich meinen Führerschein umtauschen?

Hintergrund des Umtauschs alter Führerscheine gegen neue EU-Führerscheine ist, dass die unterschiedlichen Führerscheinmodelle in den Mitgliedsstaaten vereinheitlicht werden sollen. Auch der neue Führerschein soll fälschungssicher sein.

Prompter Umtausch trotzdem ratsam

Wie der Leiter der Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Regensburg, Karl Remling, betont, sollten sich die zwischen 1953 und 1958 geborenen Führerscheininhaber trotz Fristverlängerung weiterhin um einen zeitnahen Umtausch bemühen. So konnten lange Wartezeiten am Ende der Frist vermieden werden. Der Prozess dauert einige Wochen. Wurde beispielsweise der alte Führerschein nicht von der bisherigen Aufenthaltsbehörde ausgestellt, wird eine sogenannte Kartenkopie der ausstellenden Behörde benötigt. Allein das kann zwei bis drei Wochen dauern.

Kein Termin notwendig

Wenn Sie zur Führerscheinstelle kommen möchten, müssen Sie vorab keinen Termin vereinbaren. Besucher können daher ohne Terminvereinbarung in die Führerscheinstelle des Landratsamtes Regensburg kommen.

Öffnungszeiten:

• Montag bis Mittwoch von 7.30 bis 11.30 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr
• Donnerstag von 7.30 bis 11.30 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr
• Freitag von 07.30 bis 11.30 Uhr

Notwendige Unterlagen für den Führerscheinumtausch

  • Anmeldeformular
  • Ausweisdokument (Personalausweis mit aktueller Wohnadresse oder Reisepass)
  • Aktuelles biometrisches Lichtbild (Passfoto)
  • Alter Führerschein (auf Wunsch kann der alte Führerschein nach Validierung zurückgenommen werden)

Wurde der alte Papierführerschein nicht von der jetzigen Aufenthaltsbehörde ausgestellt, muss eine sogenannte Karteikartenkopie bei der ursprünglich ausstellenden Behörde beantragt werden.

Außerdem finden Sie allgemeine Informationen zum Umtausch von Führerscheinen Hier.


Landkreis Regensburg / RNRed