Geschichte – Hildesheim – Hildesheim erhält 30 neue Stolpersteine ​​- Wissen

Startseite » Geschichte – Hildesheim – Hildesheim erhält 30 neue Stolpersteine ​​- Wissen
Geschichte – Hildesheim – Hildesheim erhält 30 neue Stolpersteine ​​- Wissen

Geschichte – Hildesheim:Hildesheim erhält 30 neue Stolpersteine

Direkt vom Nachrichtensender dpa

Hildesheim (dpa/lni) – An diesem Dienstag (9.00 Uhr) werden in Hildesheim 30 weitere Stolpersteine ​​für Opfer der NS-Diktatur verlegt, darunter auch für die Familie von Guy Stern. Der 100-jährige deutsche Professor setzt sich seit Jahrzehnten gegen Antisemitismus, Menschenfeindlichkeit und für Versöhnung ein. Der deutsch-amerikanische Wissenschaftler sagte der dpa, er empfinde die Ehre für seine Familie sehr stark. Es ist eine winzige, eigentlich recht hilflose, aber kreative „Wiedergutmachung“, die ihn berührt. Der gebürtige Hildesheimer konnte im Alter von 15 Jahren ohne Eltern und Geschwister in die USA fliehen. Seine nächsten Angehörigen wurden ermordet, weil sie Juden waren.

Stolpersteine ​​sind in den Bürgersteig eingelassene Messingtafeln, die an die Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes erinnern. Seit 1992 hat der Künstler Gunter Demnig rund 90.000 Stolpersteine ​​in mehr als 1.200 deutschen Städten und Gemeinden sowie in 24 europäischen Ländern verlegt.

© dpa-infocom, dpa:220221-99-229614/2