Gesundheit – Kiel – Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein kaum verändert – Gesundheit

Startseite » Gesundheit – Kiel – Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein kaum verändert – Gesundheit

Kiel (dpa/lno) – Die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein hat sich am Montag kaum verändert. Die Zahl der bestätigten Infektionsfälle pro 100.000 Einwohner lag bei 755,2 – nach 752,6 am Sonntag. Am Montag vergangener Woche meldete das Landesmeldeamt Kiel einen Wert von 868,9.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) lag die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Montagmorgen bei 1459,8. Nach RKI-Zahlen ist Schleswig-Holstein weiterhin das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Mit Ausnahme von Thüringen liegen alle anderen Länder über dem Wert von 1000.

Am Montag wurden im Land 3513 bestätigte Neuinfektionen gemeldet. Exakt eine Woche zuvor waren es 4017 gewesen. Die Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neu ins Krankenhaus eingelieferten Corona-Patienten pro 100.000 Menschen innerhalb einer Woche, sank auf 5,32 (Wochenende: 6,05). Am Montag vergangener Woche waren es 5,53 Uhr. 344 Patienten waren mit Corona in Krankenhäusern – am Montag vergangener Woche waren es noch 326.

48 Corona-Patienten lagen am Montag auf Intensivstationen, vier mehr als am Wochenende. Eine Woche zuvor waren es noch 51. Derzeit werden 32 Intensiv-Corona-Patienten beatmet. Die Zahl der Corona-Toten stieg auf 2054. Das sind elf neu gemeldete Todesfälle seit dem Wochenende.

Die höchste Sieben-Tages-Inzidenz wurde auch für die Städte Neumünster (1251,51), Flensburg (1195,3) und Lübeck (927,0) gemeldet. Am niedrigsten war der Wert im Kreis Nordfriesland (564,8).

© dpa-infocom, dpa:220214-99-126861/3