Gesundheit – Rostock – Corona-Inzidenz nimmt zu: Trotzdem gelockerte Regeln ab Samstag – Gesundheit

Startseite » Gesundheit – Rostock – Corona-Inzidenz nimmt zu: Trotzdem gelockerte Regeln ab Samstag – Gesundheit

Rostock (dpa/mv) – Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg um 5,7 Punkte auf 426,2, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock am Donnerstag mitteilte. Die Inzidenz von Krankenhausaufenthalten – die Zahl der Covid-19-Patienten, die innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner in Krankenhäuser eingeliefert wurden – ging weiter zurück; um 0,5 Punkte auf 5,6. Am Donnerstag wurden 1291 Neuinfektionen gezählt, nach 1191 eine Woche zuvor.

Die Krankenhauseinweisungsinzidenz liegt nun den fünften Tag in Folge unter der Schwelle von 9, sodass die gewichtete Karte des Lagus nicht mehr für das ganze Land rot eingefärbt ist. War es in den letzten vier Tagen orange, wechselte es am Donnerstag sogar auf gelb. Laut Corona-Landesverordnung gelten ab Samstag die gelockerten Regeln der orangen Ampelstufe.

Am Wochenende dürfen Kinos, Theater, Freizeitparks, Museen und die Innenbereiche von Zoos wieder öffnen. Dort können wieder Gäste empfangen werden, die geimpft oder genesen sind und einen aktuell negativen Schnelltest (2G plus) aufweisen. Wer bereits eine Auffrischimpfung erhalten hat, ist von dieser Testpflicht ausgenommen.

Im bundesweiten Vergleich hatte Mecklenburg-Vorpommern nach Bremen, Berlin, Schleswig-Holstein, Hamburg, Brandenburg und Hessen den siebthöchsten Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz (Robert-Koch-Institut / Donnerstagmorgen).

In der risikogewichteten Einteilung der Kreise und kreisfreien Städte zeigte die Ampel am Mittwoch Gelb für Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim und Orange für Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald und Schwerin; der Kreis und die Hansestadt Rostock sowie die Mecklenburgische Seenplatte wurden rot eingefärbt.

Laut Lagus waren am Donnerstag 284 Covid-Patienten in Kliniken, 14 weniger als am Vortag. Ihre Zahl auf Intensivstationen lag bei 91, 2 mehr als am Mittwoch. Es wurden 7 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet, was einer Gesamtzahl von 1.557 im Land entspricht.

Die Impfungen schreiten noch schleppend voran: 72,7 Prozent der Menschen im Nordosten sind laut Robert-Koch-Institut mindestens einmal geimpft worden. 70,9 Prozent sind nach zwei Impfungen grundimmunisiert. Demnach erhielten 42,4 Prozent der Bevölkerung auch eine Auffrischimpfung.

© dpa-infocom, dpa: 220113-99-699903 / 2