ProSieben veröffentlicht erstes „GNTM“-Cast-Foto: Fans fällen vernichtendes Urteil

Startseite » ProSieben veröffentlicht erstes „GNTM“-Cast-Foto: Fans fällen vernichtendes Urteil

Diesmal hat Heidi Klum für „GNTM“ eine ungewöhnliche Besetzung zusammengestellt.Bild: dpa / Richard Hübner

13.01.2022, 18:31 Uhr13.01.2022, 18:35 Uhr

Ab dem 3. Februar sucht Heidi Klum zum 17. Mal „Germany’s Next Topmodel“. Während das Motto für die vergangene Saison bereits „Diversity“ lautete, will sich das Model in diesem Jahr noch breiter bei den Kandidaten aufstellen. 2021 kritisierten Fans nach den ersten Set-Fotos ihre Auswahl an Topmodel-Kandidaten, die Zuschauer sahen nach dem ersten Blick nicht vielfältig genug aus.

Und Heidi gab in einer Pressekonferenz zu Beginn der letzten Staffel gewissermaßen auf Watson-Anfrage zu, dass es abwechslungsreicher sein könnte und versprach: „Ich hätte mir noch mehr Vielfalt gewünscht! Ich würde gerne ältere Frauen einladen, unbedingt, sie müssen nur kommen. Aber vielleicht wagen sie es nächstes Jahr.“

Und dieses Jahr haben sie sich offensichtlich getraut: Die Moderatorin und Chefjurorin gab bereits bekannt, dass die älteste Kandidatin 68, die kleinste 1,54 Meter groß und die größte Konfektionsgröße 54 war. ProSieben hat jetzt auch auf Instagram das Geheimnis der ersten Teilnehmer gelüftet – Da war aber vor allem eines von den Nutzern: Kritik.

„GNTM“-Fans erneut unzufrieden mit neuen Kandidaten

Auf dem ersten Foto mit Heidi und sieben Kandidatinnen ist bereits die Älteste aus dem Kandidatenfeld zu sehen. Es gibt auch ein Mutter-Tochter-Team, das gemeinsam um den Titel der Show kämpfen wird. Auch unterschiedliche Hautfarben und Körperformen sind deutlich zu erkennen. Während im vergangenen Jahr für die Fans alle Kandidaten gleich aussahen, kritisierten einige nun das genaue Gegenteil von „GNTM“:

„Ich bin enttäuscht von den Kandidaten … das hat nur etwas mit Persönlichkeit und wenig mit Topmodel zu tun.“

Ein anderer Follower stimmte zu: „Das ist keine Topmodel-Show, das ist eine Reality-Show.“ Während die Teilnehmer 2021 angeblich alle gleich aussahen, ist nun einigen Fans aufgefallen, dass „jeder so alt aussieht“. Der Showmanager selbst fügte jedoch in den Kommentaren einige Begründungen hinzu. Von „GNTM“ heißt es unter anderem: „Topmodel: Schönheit in allen Facetten“. Auf den Vorwurf, es solle nun eine Reality-Show sein, schreibt der Account-Betreiber: „Sorry, falscher Sender.“

In der Kommentarspalte begrüßten aber auch etliche User die Entscheidung, „GNTM“ noch vielfältiger aussehen zu lassen. Ein Benutzer schrieb: „Die Modewelt hat sich verändert, nicht nur die Show. Es gibt Plus-Size-Models und alte Models. Nicht jeder ist 20 und untergewichtig. Mode muss für alle gut aussehen, nicht nur für 18-Jährige.“

Angeblicher Retuschierfehler ist unangenehm

Einige bemerkten aber auch noch einen weiteren Kritikpunkt am Foto selbst, das für die neue „GNTM“-Staffel werben soll: Die Qualität des Fotos sorgt nicht gerade für Begeisterung. Heidi Klum sieht auf dem Foto müde und ungeschminkt aus, die Models im Hintergrund nehmen manchmal ungünstige Posen ein.

Am krassesten scheint jedoch ein Retuschefehler zu sein: „Was macht sie mit ihrer rechten Hand ganz links im Bild?“, sagte eine Kommentatorin amüsiert – und tatsächlich scheint sie seltsamerweise ihre Finger auseinanderzuhebeln. Außerdem sind an der Hand nur vier Finger erkennbar. „GNTM“ antwortete auf den Hinweis nur mit einem Scherz: „Sie zeigt Fingerspitzengefühl.“

Bereits 2020 machte die Produktion auf einem Gruppenfoto einen Verarbeitungsfehler: Ein Kandidat im Hintergrund schien zu diesem Zeitpunkt nur ein Bein zu haben. Da das Finale im vergangenen Jahr mit einem kurvigen Model, einem zierlichen Model und einem Transgender-Model vielfältiger denn je war, scheint der erste Eindruck der Besetzung zu täuschen. Wie sich die Topmodel-Kandidaten im Laufe der Saison schlagen, wird demnächst auf ProSieben zu sehen sein.

(cfl)