„Gründerpatenschaften“: Jobbörse für Geflüchtete – Regensburger Nachrichten

Startseite » „Gründerpatenschaften“: Jobbörse für Geflüchtete – Regensburger Nachrichten

Viele Flüchtlinge kommen derzeit in Regensburg und Bayern an. Es ist besonders wichtig, sich gut um sie zu kümmern und sie bestmöglich in den Alltag zu integrieren. Deshalb hat der Regensburger Unternehmer Phuc Huynh die Online-Plattform „Unternehmer-Patenschaften“ entwickelt, eine Art Jobbörse für Geflüchtete aus der Ukraine.

Viele Flüchtlinge aus dem Ukrainekrieg erreichen derzeit Bayern und Regensburg. Die meisten Flüchtlinge aus der Ukraine sind Frauen mit Kindern, von denen viele gut qualifiziert sind. Es ist wichtig, sich um diese Menschen zu kümmern und sie bestmöglich in den Alltag zu integrieren. Basierend auf diesem Prinzip entwickelte der Regensburger Unternehmer Phuc Huynh die Idee der Online-Plattform „Unternehmer-Patenschaften“. Unternehmen aus Bayern können auf der Website Stellenangebote für ukrainische Flüchtlinge anbieten.

Menschen aus der Ukraine ein Zuhause geben

Ziel des Projekts ist es, schnell und unkompliziert eine Kommunikation zwischen Arbeitgebern und arbeitssuchenden Flüchtlingen herzustellen. Die Stellen werden auf Deutsch und Ukrainisch ausgeschrieben. Als Unterstützer für das Projekt konnten wir unsere Sozialbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein, Thomas Wein (Vorsitzender des BDS Regensburg) und Kathrin Fuchshuber (Stadträtin / 1. Vorsitzende des Hotels-in-Regensburg eV) aus Regensburg gewinnen Sieg. Dr. Astrid Freudenstein betonte: „Wir wollen den Menschen aus der Ukraine für kurze oder längere Zeit ein Zuhause geben. Dazu gehört auch gute und sinnvolle Arbeit! Gut ausgebildete Fachkräfte, die wir hier in Regensburg dringend brauchen, kommen aus der Ukraine.“ besonders. Deshalb unterstütze ich die Initiative gerne!“

Bereits mehr als 50 Unternehmen beteiligt

Eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt dürfe laut Huynh nicht an umständlicher Bürokratie scheitern. An dem Projekt sind bereits mehr als 50 Unternehmen aus dem Landkreis Regensburg beteiligt. Darüber hinaus sind alle Unternehmen, auch aus ganz Bayern, eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Der Service wird komplett kostenlos zur Verfügung gestellt. „Wir können diese Krise zu einer Chance für Bayern machen“, sagte der Regensburger Unternehmer.

Alltag, Akzeptanz und ein sicherer Arbeitsplatz

Der Initiator des Projekts Phuc Huynh stammt ursprünglich aus Vietnam und musste wegen des Krieges 1980 selbst nach Deutschland fliehen (Boat People). Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagiert er sich in seiner Freizeit für soziale Projekte. Genau deshalb ist die aktuelle Situation für Huynh eine Herzensangelegenheit. Wichtig ist, dass für die Menschen, die in Regensburg ankommen, ein integrierter Alltag geschaffen wird. Akzeptanz und ein sicherer Arbeitsplatz sind wichtige Schritte. Dem Fachkräftemangel entgegenwirken Davon könnten auch Regensburg und Bayern profitieren, davon ist Huynh überzeugt. Die bayerische Wirtschaft hat seit geraumer Zeit einen hohen Fachkräftemangel, dem mit ukrainischen Arbeitskräften entgegengewirkt werden könnte. Die Plattform ist unter folgendem Link zu finden: https://www.unternehmer-patenschaften.de/


Unternehmerförderung / RNRed