Hochwasserkatastrophe: Dreyer zieht positive Zwischenbilanz nach Ahr-Hochwasser – Unterhaltung

Startseite » Hochwasserkatastrophe: Dreyer zieht positive Zwischenbilanz nach Ahr-Hochwasser – Unterhaltung

„Es ist einfach toll, was da geleistet wurde“, sagte sie im teilzerstörten Dorf Schuld im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. „Überall gibt es wieder Strom, überall ist wieder Trinkwasser.“ Fast alle Schüler sind an ihre ursprünglichen Schulen zurückgekehrt. Für den Wiederaufbau brauche es aber noch „viel Kraft“.

Oberbürgermeister Helmut Lussi fügte hinzu, 80 Prozent des Mülls seien in seiner Stadt beseitigt worden. „Du kannst wieder komplett auf den Straßen fahren.“ Laut Lussi werden noch rund 80 der rund 720 Einwohner in alternativen Quartieren wohnen, bis ihre beschädigten Häuser wieder aufgebaut sind. Nach Angaben des Oberbürgermeisters des Vereins, Guido Nisius (CDU), wurden nach dem Hochwasser elf Häuser wegen mangelnder Stabilität verschuldet weggefegt oder abgerissen.