Ilse DeLange: Was Sie über die „DSDS“-Jurorin wissen müssen

Startseite » Ilse DeLange: Was Sie über die „DSDS“-Jurorin wissen müssen

Ilse De Lange
Was Sie über den „DSDS“-Juror wissen müssen

Ilse DeLange sitzt in der neuen Jury von „Deutschland sucht den Superstar“.

© TVNOW / Stefan Gregorowius

Neben Florian Silbereisen und Toby Gad sitzt Ilse DeLange in der neuen „DSDS“-Jury. Das müssen Sie über die niederländische Sängerin wissen.

Ilse DeLange (44) bildet gemeinsam mit Florian Silbereisen (40) und Toby Gad (53) die Jury der diesjährigen „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel (ab 22. Januar, 20.15 Uhr, RTL). Eine besondere Rolle, denn es wird die erste Jury in der Geschichte von „DSDS“ ohne Urgestein Dieter Bohlen (67) sein. Die Niederländerin verfügt nicht nur über langjährige Erfahrung als erfolgreiche Musikerin, sondern auch als Jurorin.

Musikalischer Durchbruch mit 21

Während DeLange vielen in Deutschland erst durch ihre Mitwirkung bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bekannt wurde, feierte sie in ihrer Heimat schon viel früher ihren Durchbruch. Die 1977 in Almelo, Niederlande, geborene Sängerin fühlte sich schon früh zur Musik hingezogen. Sie lernte Gitarre spielen und schrieb bereits als Teenager ihre ersten Songs. DeLange unterschrieb ihren ersten Plattenvertrag im Alter von 20 Jahren und zog nach Nashville, um an ihrem Debütalbum World of Hurt zu arbeiten. Obwohl sie in den USA keinen Erfolg hatte, schaffte es ihr Country-Album 1998 in den Niederlanden auf Platz eins und erreichte fünfmal Platin. So gelangte die Sängerin in ihrer Heimat zu großem Ruhm. Auch ihre acht folgenden Alben schafften es in die Top 5 der niederländischen Album-Charts.

Auftritt beim Eurovision Song Contest

2014 beschloss Ilse DeLange trotz ihres Erfolgs als Solokünstlerin, eine Band zu gründen. Sie wolle „endlich nicht mehr die Einzige auf der Bühne sein“, gab sie damals als Begründung für die Gründung von The Common Linnets an. Mit der Band erlangte sie schließlich auch außerhalb ihres Heimatlandes Bekanntheit. 2013 vertraten The Common Linnets die Niederlande beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Mit „Ruhe nach dem Sturm“ belegte die Band mit 238 Punkten hinter Siegerin Conchita Wurst (33) den zweiten Platz. Der Song schaffte es dann in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den Niederlanden in die Top Ten der Single-Charts. Auch das begleitende Album der Band konnte sich in den internationalen Charts platzieren.

„The Voice of Holland“ und deutsche TV-Shows

2013 saß DeLange erstmals in einem der legendären Drehstühle bei der Castingshow „The Voice of Holland“. Seitdem ist sie in ihrer Heimat auch als Coach für „The Voice Senior“ und „The Voice Kids“ tätig. Spätestens 2019 wurde sie in Deutschland durch ihre Mitwirkung bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ einem breiteren Publikum bekannt. 2019 folgte ein weiteres Karriere-Highlight: Duncan Laurence (27), der zuvor von DeLange bei „The Voice of Holland“ entdeckt und gecoacht worden war, wechselte zum ESC. Mit Hilfe von DeLange, die unter anderem das Bühnenbild für den Auftritt ihres Schützlings übernahm, gewann Laurence den Wettbewerb. 2021 nahm Ilse DeLange bei „Let’s Dance“ teil. Nach der achten Show mussten sie und Tanzpartner Evgeny Vinokurov (30) das RTL-Tanzformat verletzungsbedingt verlassen. Mit ihrem Jury-Beitrag bei „Deutschland sucht den Superstar“ beginnt für die Niederländerin ein weiteres Projekt im deutschen Fernsehen.

SpotOnNews