Jan Ullrich über Liebes-Comeback: Ich liebe sie, ich brauche sie – Unterhaltung

Startseite » Jan Ullrich über Liebes-Comeback: Ich liebe sie, ich brauche sie – Unterhaltung

Jan Ullrich und seine Freundin Elizabeth „starten einen neuen Anlauf“. Foto: Andreas Rentz/Getty Images


Jan Ullrich und seine Elizabeth haben wieder zueinander gefunden. Er spricht darüber, was vorher schief gelaufen ist und ob das Paar vielleicht sogar darüber nachdenkt, Kinder zu bekommen.

Vor Weihnachten machten sich die Fans Sorgen um Jan Ullrich (48), weil er im Krankenhaus lag. Doch auch wenn es ihm nicht gut ging, freut sich der ehemalige Radprofi offenbar auf die Zukunft.

Ulrich hatte der „Bild“-Zeitung seinen Aufenthalt in der Klinik vor dem Jahreswechsel zugesagt. „Ich hatte eine Thrombose und eine sehr schwere Blutvergiftung. Ich bin dem Tod wieder entronnen“, erklärte er damals. Und er sprach auch über das Liebes-Comeback von ihm und seiner Freundin Elizabeth. Die beiden hätten sich zu Wort gemeldet und „einen neuen Versuch gestartet“.

Was ist mit Kindern?

Also erklärt Ullrich der Tageszeitungwarum es ursprünglich zu Ende war: „Ich liebe sie, ich brauche sie. Wir haben lange darüber diskutiert, was schief gelaufen ist. Ich hatte oft zu viel Energie für sie, aber ich habe sicher auch nicht alles richtig gemacht.“

Elizabeth hat „eine super gute Beziehung“ zu ihren vier Kindern aus früheren Beziehungen. Bei den Kindern sei sie „sehr beliebt“. Ob die beiden zusammen Kinder haben möchten, steht offenbar noch in den Sternen. „Im Moment ist das kein Thema, auch nicht für Elizabeth“, erklärt die 48-Jährige. „Aber wenn es jetzt zwischen uns weiter gut läuft – warum nicht?“

dass er sich auf die Zukunft freut, Ullrich deutete bereits im Oktober an. „Ich habe ein bisschen aufgeräumt. Im Leben und jetzt auch hier. Ich freue mich auf den Neuanfang. Dazu bald mehr“, erklärte er damals auf Instagram.