Missbrauchsskandal: Prinz Andrew scheitert mit Zivilklageantrag – Unterhaltung

Startseite » Missbrauchsskandal: Prinz Andrew scheitert mit Zivilklageantrag – Unterhaltung

In dem Deal wurde vereinbart, dass im Zusammenhang mit den Missbrauchsvorwürfen keine weiteren Personen belangt werden dürfen. Im Gegenzug erhielt Giuffre 500.000 Dollar (umgerechnet rund 330.000 Euro im November 2009). Der Richter entschied jedoch, dass die Einigung im vorliegenden Fall einen Rechtsstreit nicht verhinderte: Die Epstein-Giuffre-Vereinbarung ließ nicht eindeutig erkennen, dass die Beteiligten Prinz Andrew schützen wollten.