MSC Grandiosa: Umleitung nach La Spezia – Genua morgen abgesagt

Startseite » MSC Grandiosa: Umleitung nach La Spezia – Genua morgen abgesagt

MSC Grandiosa wird morgen nach La Spezia umgeleitet

Besonders bekannt wurde die aktuelle Kreuzfahrt der MSC Grandiosa in letzter Zeit, da es während dieser eine etwas höhere Zahl von Corona-Fällen gab. Dass es in der aktuellen Situation immer wieder Corona-Fälle an Bord von Kreuzfahrtschiffen gibt, ist trotz strenger Gesundheits- und Sicherheitskonzepte fast vorprogrammiert, die Maßnahmen verhinderten aber einen besonders großen Ausbruch.

An Bord der MSC Grandiosa gab es jedoch rund 120 Infektionen, was eigentlich eine höhere Fallzahl ist. Den Protokollen zufolge wurden die Infizierten und engen Kontaktpersonen umgehend isoliert, um die Infektionsketten zu unterbrechen. Die Ausschiffung der Infizierten wurde auf die während der Reise angelaufenen Häfen verteilt – Ausschiffungen wurden in Genua, Civitavecchia und Palermo durchgeführt. Nach Abschluss dieser Maßnahme wurde das Schiff vom Kapitän wieder als coronafrei bezeichnet.

Die Kreuzfahrt wurde im westlichen Mittelmeer im Laufe der Zeit fortgesetzt und das Schiff wurde nicht zum Stillstand gebracht oder unter Quarantäne gestellt. Die Situation an Bord ist also unter Kontrolle.

Heute, Sonntag, besucht das Schiff der Schweizer Reederei die südfranzösische Hafenstadt Marseille. Von dort sollte es weiter nach Genua gehen, wo das Schiff morgen erwartet wurde. Nun ist jedoch entschieden worden, dass das Schiff Genua morgen nicht anlaufen wird, da in der Gegend um Genua schlechte Wetterbedingungen zu erwarten sind, die eine sichere Einfahrt in den Hafen nicht ermöglichen würden. Alternativ wird nun das etwa 100 Kilometer entfernte La Spezia angefahren.

Da Genua, wie auch die anderen Häfen auf der Route, auch Häfen wechseln, ist eine Umleitung mit mehr Aufwand verbunden, als wenn es keine Ein- und Ausschiffung der Gäste gäbe. MSC Cruises organisiert Transfers für ankommende und abreisende Gäste von und nach Genua.

Originalprogramm der MSC Grandiosa vom 3. bis 10. Januar 2022:
Genua – Civitavecchia – Palermo – La Valletta – Sea Day – Barcelona – Marseille – Genua

Neues Programm für die MSC Grandiosa vom 3. bis 10. Januar 2022:
Genua – Civitavecchia – Palermo – La Valletta – Sea Day – Barcelona – Marseille – La Spezia