Neuer Weltrekordversuch: Pforzheimer will mehr als 400 Kilometer in 48 Stunden laufen – Sport

Startseite » Neuer Weltrekordversuch: Pforzheimer will mehr als 400 Kilometer in 48 Stunden laufen – Sport
Neuer Weltrekordversuch: Pforzheimer will mehr als 400 Kilometer in 48 Stunden laufen – Sport

Pforzheim. Der Weltrekord lässt ihn nicht mehr los. Am Donnerstag, 27. Januar, ab 12 Uhr wagt sich Fabian Breitsamer bei Intersport Schrey auf der Wilferdinger Höhe erneut an den Weltrekord von 405,22 Kilometern auf dem Laufband in 48 Stunden.

Vor zwei Jahren versuchte sich der Ispringer an dem 13 Jahre alten Weltrekord des Iren Tony Mangan. Die 48 Stunden hielt er damals schon durch, schaffte aber nur 267,4 Kilometer.

Sport regional

405,22 Kilometer in 48 Stunden: Pforzheim wird zum Weltrekordort

Nach nur 20 Stunden auf dem Laufband bekam er Probleme mit seiner Achillessehne, die ihn zu mehreren kurzen Pausen zwangen. Die Ursache war schnell klar, schließlich hatte er in der Vorbereitung hauptsächlich Waldläufe absolviert.

„Die Belastungen auf dem Laufband waren ungewohnt“, erklärte er – und trainierte diesmal hauptsächlich auf dem Laufband. Die Achillessehne ist kein Problem mehr.

Ursprünglicher Termin wegen Corona verschoben

Ursprünglich hätte der Rekordversuch im Oktober stattfinden sollen, doch Corona machte dem Plan einen Strich durch die Rechnung. Dadurch hatte Breitsamer auch mehr Zeit fürs Training.

Einen guten Monat vor dem Versuch hat er es hochgefahren und mehrere intensive Läufe absolviert. Anschließend gönnte er sich eine Pause und viel Schlaf, um ab Donnerstag über die volle Distanz performen zu können.

Im Rahmen des Weltrekordversuchs verkauft Intersport Schreyer T-Shirts mit der Aufschrift #GoFabi, der gesamte Erlös kommt der PZ-Aktion „Menschen in Not“ zugute.