Neuigkeiten aus dem Kunstraum Neureut

Startseite » Neuigkeiten aus dem Kunstraum Neureut
Neuigkeiten aus dem Kunstraum Neureut

PARTNER DER WOCHE: Der Kunstraum Neureut. Der Förderverein KunstRaum Neureut eV bringt seit über 30 Jahren zeitgenössische Kunst in den Stadtteil Neureut.

Im Dezember inszenierte Jonas Denzel das „Alte Milchhäusle Neureut“ mit einer spektakulären Licht-Klang-Installation. Das kleine blaue Haus in der Kirchfeldstraße 122 wird vom Förderverein KunstRaum Neureut e. V. in der Regel für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Jonas Denzel hat sie nun zu seiner eigenen Leinwand gemacht. Seine Videodokumentation ist jetzt Online um zu sehen.

das Kunstraum Neureut ist trotz Pandemie nicht nur im virtuellen Raum aktiv, sondern bietet auch in diesem Quartier ein vielfältiges Ausstellungsprogramm. Das Vorspiel ist „Afrikanisches Herz“ mit Werken der in Johannesburg geborenen Eureka Beutler, die zu den künstlerischen Mitgliedern des KunstRaums gehört, ist noch bis zum 20. Februar zu sehen.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus vom 13.3. bis 10.4. mit der Ausstellung „Das Damals im Jetzt“ des jüdischen Künstlers Viktor Naimark. In federleichten Papierinstallationen, die er kunstvoll illuminiert und fotografisch festhält, übersetzt Viktor Naimark jüdische Traditionen der europäischen Kunstgeschichte in seine eigene Bildsprache. Diese Ausstellung wird in Kooperation mit einem Projekt des Berliner Vereins gezeigt Zimmer 28 für das Festjahr“1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Raum 28 ist dem Gedenken an ehemalige Ghetto-Häftlinge aus Theresienstadt, die „Mädchen aus Raum 28“, gewidmet, von denen nur wenige den Holocaust überlebten. Zur Karlsruher Ausstellung ist ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Schulworkshops geplant.