Spenderurlaubsgesetz jetzt gesponsert, Bitten des örtlichen Anwalts um Unterstützung

Startseite » Spenderurlaubsgesetz jetzt gesponsert, Bitten des örtlichen Anwalts um Unterstützung
Spenderurlaubsgesetz jetzt gesponsert, Bitten des örtlichen Anwalts um Unterstützung

BIRMINGHAM, Alabama (WBRC) – Ein Transplantationsspender aus Birmingham tritt für die Verabschiedung eines Gesetzes zum Schutz von Knochenmark- und Stammzellenspendern ein.

WBRC stellte die Geschichte erstmals im Mai vor und jetzt erfahren wir, dass die Rechnung jetzt gesponsert wird. Vor zwei Monaten bereitete sich Dorothea Staursky darauf vor, vor dem Kongress zu sprechen.

Jetzt sponsert der Vertreter von Minnesota, Dean Phillips, die Gesetzesvorlage, und Staursky bittet um mehr Unterstützung.

Der überparteiliche Gesetzentwurf ist HR 7770, bekannt als Life Saving Leave Act. Es würde Knochenmark- und Stammzellenspendern ermöglichen, sich bis zu 40 Stunden von der Arbeit freizustellen, um zu spenden.

Der Urlaub ist unbezahlt, so sagt Be The Match, dass er für Arbeitgeber oder die Regierung kostenlos ist.

Staursky hat jetzt zweimal Stammzellen gespendet und sagt, die Gesetzesvorlage erlaube Spendern einfach, ein Leben zu retten, ohne ihren Job zu riskieren.

„Spender sind gewöhnliche Menschen, aber sie können etwas Außergewöhnliches für jemand anderen tun“, sagte Staursky. „Dieses Gesetz würde es ihnen ermöglichen, sich nie Sorgen zu machen, dass ihr Job in Gefahr ist. Sie könnten immer noch ihren Job behalten und das Vertrauen haben, dass sie wieder arbeiten gehen, und sie wären auch in der Lage, jemandem das Leben zu retten.“

Staursky fordert jetzt mehr Unterstützung und bittet den Repräsentanten von Alabama, Gary Palmer, die neue Gesetzgebung mit zu unterstützen.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE WBRC FOX6 NEWS APP ZU ERHALTEN

Abonnieren Sie unseren WBRC-Newsletter und erhalten Sie die neuesten lokalen Nachrichten und das Wetter direkt per E-Mail.

Urheberrecht 2022 WBRC. Alle Rechte vorbehalten.