TTT – Titel, Thesen, Geister: Sofi Oksanens Thriller „Dog Park“

Startseite » TTT – Titel, Thesen, Geister: Sofi Oksanens Thriller „Dog Park“

Die preisgekrönte finnische Bestsellerautorin Sofi Oksanen schreibt in ihrem neuen Roman „Hundepark“ über eine noch nicht beleuchtete Form der Ausbeutung: über das Geschäft mit der Sehnsucht nach Babys. Eizellspende und Leihmutterschaft sind in der Ukraine nicht verboten. Dies zieht reiche europäische Frauen an, die auf Kosten armer ukrainischer Frauen Kinder haben wollen. Die ausbeuterische Babyindustrie wird im Roman mit der Ausbeutung der Ukraine durch die Sowjetunion verbunden. Ein berührendes und zugleich erschreckendes Buch, nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Ereignisse.

„Hundepark“

Helsinki, 2016. Olenka sitzt auf einer Parkbank und beobachtet eine Familie: Mutter, Vater, zwei Kinder. Als sich eine Frau neben sie setzt, erschrickt sie; sie würde diese Frau überall wiedererkennen, denn Olenka hat ihr Leben zerstört. Und natürlich ist sie gekommen, um sich zu rächen. Für einen kurzen Moment sind sie hier zusammen – und schauen ihren eigenen Kindern beim Spielen zu, die keine Ahnung von ihrer Existenz haben.

Der Roman, der sich nach dem Zusammenbruch der UdSSR zwischen dem heutigen Finnland und der Ukraine bewegt, ist ein viel beachteter, rasanter Text, der an der Schnittstelle von Ost und West spielt und sich um ein Netz der Ausbeutung und Kommerzialisierung des weiblichen Körpers dreht . Sofi Oksanen erzählt die packende Geschichte einer Frau, die sich der Sehnsucht nach ihrem verlorenen Kind und den rücksichtslosen Mächten, die sie mit psychischer Schärfe verfolgen, nicht entziehen kann. (Aus dem Klappentext)

Auch in der kommenden Ausgabe „ttt – titles, Thesen, temperamente“

– Gefährliche Fehlinterpretation der Geschichte – Wie der Holocaust relativiert wird

Impfgegner, Aktivisten, Tierschützer. Egal ob auf Demonstrationen oder in der Popkultur, der Holocaust wird zunehmend als Horrorvergleich herangezogen und damit scheinbar relativiert. Insbesondere die Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen bedienen sich einer solchen Erzählung. Dies verteufelt nicht nur die Erinnerung an Millionen Opfer und die schrecklichen Erinnerungen der Überlebenden, sondern fördert auch den Antisemitismus. „ttt“ spricht mit Judith Rahner von der Amadeus Antonio Foundation, mit Christoph Hübner vom Internationalen Auschwitz-Komitee und mit der Autorin Maya Lasker-Wallfisch, deren Mutter in Auschwitz inhaftiert war.

– Wahrheit oder Legende – 200. Geburtstag von Heinrich Schliemann

Er war Weltenbummler und Multimillionär. Heinrich Schliemann arbeitete zu Lebzeiten hart an seiner eigenen Legende. Aus armen Verhältnissen stammend, bereiste Schliemann bald die Welt und erwarb als Selfmademan ein beachtliches Vermögen. Besessen von Archäologie machte er sich auf die Suche nach dem mythischen Troja in der heutigen Türkei. Seine Funde sind atemberaubend: Der vermeidbare „Primatenschatz“ begründete seinen Ruhm. Von wem war dieser Mann besessen? Wer war Heinrich Schliemann?

Rettung des Analogen – Dokumentarfilm „An Impossible Project“

Wie groß ist der Unterschied zwischen der guten alten Fotokamera und dem heutigen Smartphone. Das Digitale, die Möglichkeit, jederzeit und überall abzubilden, zu posten und darzustellen, greift direkt das Konzept des Realen an. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Sehnsucht nach dem Analogen wächst. Der Film „An Impossible Project“ porträtiert den Österreicher Florian „Doc“ Kaps, der 2008 sein ganzes Vermögen riskierte, um die letzte Polaroid-Firma der Welt vor der Schließung zu retten.

Musik und Engagement – neues Album und Tour von ZAZ

Die Sängerin ZAZ ist eine der wichtigsten Stimmen Frankreichs. 2010 veröffentlichte die Vertreterin der „Nouvelle Chanson“ ihr erstes Album, mit dem sie nicht nur in Frankreich außergewöhnliche Erfolge feierte. Ihr fünftes Album erschien im Herbst 2021 unter dem Titel „Isa“. Im anschließenden Song „Imagine“ träumt die Französin von einer besseren Welt für kommende Generationen. Wie und warum sie sich außerhalb ihrer Musik für Bildung und Klimaschutz einsetzt und was wir von ihrem neuen Album erwarten dürfen, verrät ZAZ in der kommenden Ausgabe von „ttt“.