Die Events in Karlsruhe und Umgebung am Wochenende

Startseite » Die Events in Karlsruhe und Umgebung am Wochenende

Klassiker in musikalischer Form: Am 9. Januar spielte das „Dschungelbuch“ im Karlsruher Konzerthaus. Die Geschichte des Jungen Mowgli und seiner tierischen Freunde fasziniert Kinder und Erwachsene seit über 100 Jahren.

Foto: Theater Liberi

Die ersten Januartage sind zwar trüb und grau, aber was auf den Bühnen der Region an diesem Wochenende geboten wird, ist alles andere als das: Ob Musik, (Kinder-)Theater oder Lesung – es wird bunt und manchmal laut.

Bitte beachten: Es gelten weiterhin die Regeln für Kulturveranstaltungen der Warnstufe II.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auch über die Corona-Regeln der jeweiligen Veranstalter sowie etwaige kurzfristige Absagen.

Wladimir Kaminer besucht das Tollhaus Karlsruhe

Schriftlich und mündlich: Wladimir Kaminer kommt ins Tollhaus nach Karlsruhe.

Foto: Michael Ihle

Die Erfolge seiner Bücher sprechen für sich und auch auf der Bühne kann Wladimir Kaminer sein Publikum leicht in seinen Bann ziehen und öfter als weniger zum Lachen bringen.

Eine starke Leistung, wenn man bedenkt, dass die Tragödie des Lebens das absolute Lieblingsthema des deutschen Schriftstellers sowjetischer Abstammung ist.

Wer es persönlich erleben möchte, kann dies am Samstag, 8. Januar, um 19.30 Uhr im Karlsruher Tollhaus tun. Tickets für die Lesung sind erhältlich unter www.tollhaus.de und (07 21) 96 40 50.

Janosch bringt Puppentheater nach Pforzheim

Es gibt wenige Geschichten, die wirklich für jede Altersgruppe geeignet sind, aber Janoschs Klassiker „Oh wie schön ist Panama“ gehört definitiv dazu. Das Abenteuer vom kleinen Tiger und dem kleinen Bären, das eines Tages plötzlich von Sehnsucht gepackt wird, erwärmt jedes Herz und wird am Wochenende auf der Mariotenettenbühne Mottenkäfig in Pforzheim für Kinder ab drei Jahren gezeigt.

Karten für das Gastspiel des Hattenkofer Puppentheaters aus Prien gibt es nur für die Vorstellung am Samstag, 8. Januar, 16.30 Uhr unter (0 72 31) 46 32 34 oder www.mottenkaefig.de.

„Chessys Latenight“ findet in Remchingen statt

Eine Show zum Anfassen, bei der das Publikum das Glücksrad drehen und bestimmen kann, was als nächstes passiert? Das bietet „Chessy’s Latenight“ am Sonntag, 9. Januar um 18 Uhr im Löwensaal in Remchingen-Nöttingen. Der Musiker Chessy, der mit Gitarre, Gesang, Geschichten, Sprüchen, Pannen und Lachen durch die Show führt, lud an diesem Tag die „Lucky Strings“-Sängerin Tatjana Roser zu sich ein. Es ist also alles möglich.

Tickets sind telefonisch erhältlich (0 72 32) 36 96 10 und online unter www.kulturhalle-remchingen.de.

Schauspielpremiere an der Badischen Landesbühne

Nach einem Motorradunfall kämpft ein Mann auf der Intensivstation um sein Leben. Sein Partner und der Anführer seiner Motorradgang treffen sich im Krankenhausflur. Zwei Menschen aus so unterschiedlichen Welten, dass die Themen, mit denen sie die Wartezeit verbringen, immer existenzieller werden.

„Warte nicht auf den Marlboro-Mann“ heißt das Stück des Luxemburger Autors Olivier Garofalo, das am Samstag, 8. Januar um 19.30 Uhr im Stadttheater Bruchsal uraufgeführt wird. Am Sonntag, 9. Januar, um 19.30 Uhr findet eine weitere Vorstellung statt. Karten sind erhältlich unter www.dieblb.de oder telefonisch (0 72 51) 7 27 23.

„Dschungelbuch – das Musical“ im Konzerthaus Karlsruhe

Wer kennt es nicht: das Dschungelbuch. Die Geschichte des Findelkindes Mowgli, das im Dschungel aufwächst und dort von einem Wolfsrudel aufwächst, ist über 100 Jahre alt, hat aber nichts von ihrer Faszination verloren. Am Sonntag, 9. Januar, ist die Geschichte um den kleinen Jungen und seine Freunde, den gutherzigen Bären Balu und den weisen Panther Baghira nun als „Dschungelbuch – das Musical“ im Karlsruher Konzerthaus zu sehen.

Das Abenteuer für die ganze Familie beginnt um 15 Uhr. Tickets für die Veranstaltung gibt es unter www.theater-liberi.de.

„Rendezvous Classique“ im Kurhaus Baden-Baden

Die Philharmonie Baden-Baden gibt an diesem Wochenende im Kurhaus Baden-Baden zwei wunderschöne Konzerte im Rahmen der Reihe „Rendezvous Classique“. Das Nachmittagskonzert am Freitag, 7. Januar um 16 Uhr steht unter dem Motto „Reisen“ und bietet unter anderem den „Norwegischen Künstlerkarneval“ von Johann Severin Svendsen und Felix Mendelssohn Bartholdys „Hebriden-Ouvertüre“.

Am Sonntag, 9. Januar, um 16 Uhr gibt es ein buntes Programm „Rund um Walzer“ mit Werken von Johann und Josef Strauss, Joseph Lanner und Alexander Glasunow. Tickets für die Veranstaltungen erhalten Sie telefonisch unter (0 72 21) 27 52 33 oder www.philharmonie.baden-baden.de.

Musical „Ewig Jung“ zu Gast im Karlsruher Konzerthaus

Eine Party über 80 im Altersheim „Ewig Jung“ klingt nicht nur vielversprechend, sie ist es auch. Dann klopft der Stock zu „I Love Rock’n’Roll“, die arthritischen Glieder zucken zu „Stayin Alive“, die Männer singen „Born to be Wild“, bis der Hexenschuss sie bremst. Nur Oberschwester Janine will nicht mitmachen. Sie ist zuständig für die Sitzgymnastik bei „Wir klatschen in die Hände, klatschen, klatschen, klatschen!“.

Das skurrile Stück über eine hochrangige Anarcho-Truppe, das wohlgemerkt auch seine berührenden Momente hat, ist europaweit erfolgreich und ab sofort am Freitag, 7. Januar, um 20 Uhr im Karlsruher Konzerthaus zu sehen. Tickets für das schräge Stück gibt es unter www.eventim.de.