Emperor Entertainment Hotel warnt vor einem Halbjahresverlust von 161,8 Millionen MOP

Startseite » Emperor Entertainment Hotel warnt vor einem Halbjahresverlust von 161,8 Millionen MOP



Emperor Entertainment Hotel Limited hat davor gewarnt, dass es in den sechs Monaten bis zum 30. September 2022 aufgrund eines schlechten Geschäftsumfelds und Personalkosten etwa 161,8 Millionen MOP (21 Millionen US-Dollar) Gewinn verloren haben könnte, so eine Meldung an die Hong Kong-Börse.

Unter Berufung auf düstere Geschäftsaussichten gab das in Hongkong notierte Unternehmen im April bekannt, dass es seinen Spielbetrieb im Grand Emperor Hotel in der Innenstadt am 26. Juni einstellen werde. Das stellte sich jedoch später heraus SJM das Casino bis Ende des Jahres übernehmen würde.

Die in Hongkong notierte Gruppe führte den Verlust teilweise auf die Tatsache zurück, dass ihre verlustreichen Casino-Operationen während dieser von Covid heimgesuchten Zeit noch liefen.

„Die Gruppe hatte den Spielbetrieb während des Berichtszeitraums noch nicht eingestellt, und das schwierige Betriebsumfeld hatte zu einem Verlust des Geschäfts geführt“, heißt es in der Akte.

Schuld seien auch Einmalaufwendungen wie Abfindungszahlungen aufgrund der Einstellung des Glücksspielbetriebs sowie ein Wertverlust der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien des Unternehmens, fügte das Unternehmen hinzu.

Die Zwischenergebnisse des Konzerns werden voraussichtlich Ende November 2022 vorliegen.