Erfolg an der ligurischen Riviera: Marie-Luise Bodendorff gewinnt internationalen Klavierwettbewerb – Kultur

Startseite » Erfolg an der ligurischen Riviera: Marie-Luise Bodendorff gewinnt internationalen Klavierwettbewerb – Kultur

Pforzheim / Albenga / Kopenhagen. Viele kennen sie von Konzerten mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester, im Jazzclub „Domizil“ oder im Johanneshaus Öschelbronn. Nun hat die Musikerin Marie-Luise Bodendorff aus Pforzheim einen Wettbewerb gewonnen, bei dem sich Pianisten aus aller Welt anmelden konnten. Nach einer ersten Videorunde lud die Jury sechs von 38 Teilnehmern nach Italien ein. Das Finale fand dort in Albenga an der ligurischen Riviera statt. In der Kategorie ohne Altersbegrenzung gewann Bodendorff mit 98 von 100 Punkten den ersten Preis und wurde für Ausdruck, Technik und Reinheit im Spiel gelobt.

„In der Jury war ein berühmter italienischer Pianist namens Bruno Canino, dem es eine Ehre war, vorzusprechen. Er kam vor dem letzten Gewinnerkonzert zu mir und sagte, ich sei Künstler. Es war ein großes Kompliment für mich“, sagt der 38-Jährige aus der PZ. Sie freut sich schon jetzt sehr auf die im Award enthaltenen Konzerte: in Genua, Albenga und Savona. Im Wettbewerb führte sie Werke von Alexander Scrjabin und Sergej Rachmaninow auf. „Ich möchte es meiner CD mit russischen Werken hinzufügen, die ich im Sommer in Kopenhagen aufnehmen werde.“ Ihre zweite CD mit Werken von Friedrich Kuhlau soll später auf den Markt kommen. Im Sommer will sie ihr drittes Album den Werken des deutsch-dänischen Komponisten widmen. Ansonsten spielt Bodendorff Konzerte – soweit diese stattfinden – und unterrichtet weiterhin an der Königlich Dänischen Musikakademie in Kopenhagen, wo sie seit Beginn ihres Solostudiums (2012) lebt. „Aber ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach Deutschland und Pforzheim komme. Ich vermisse den Schwarzwald in Dänemark sehr“, sagt sie.

Marie-Luise Bodendorff wurde 1983 in Augsburg geboren und wuchs in einer Musikerfamilie auf. 1985 zog sie nach Pforzheim, weil ihre Mutter eine Anstellung beim Südwestdeutschen Kammerorchester bekam. Bereits mit sechs Jahren stand sie bei einem Kinderkonzert mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester auf der Bühne. Im Alter von zehn Jahren wurde Bodendorff aufgrund ihrer großen Begabung zunächst als Vorschulkind und im Jahr 2000 als ordentliche Studentin an die Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe aufgenommen. 2002 setzte sie ihr Studium in Hannover in den Fächern „Musikpädagogik“ und „Künstlerische Ausbildung“ fort.

Marie-Luise Bodendorff, Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, arbeitet heute als Solistin im In- und Ausland: zum Beispiel mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Bacau Philharmonic Orchestra, dem Kharkov Philharmonic Orchestra und dem Folkwang Kammerorchester Essen . Sie war Werbeträgerin für das Land Baden-Württemberg im Werbespot „Wir können alles außer Hochdeutsch“. Weitere Fernseh- und Rundfunkaufnahmen folgten.