Experten glauben an Reinfektion mit omicron!

Startseite » Experten glauben an Reinfektion mit omicron!

Die Omicron-Variante hat sich zum dominierenden Coronavirus entwickelt. Von diesem Szenario sind Wissenschaftler seit einigen Wochen überzeugt. Damit stellt sich aber sofort eine neue Frage: Kann man sich zweimal mit omicron infizieren?

Wahrscheinlich haben Wissenschaftler jetzt eine Antwort gefunden und sie lautet: Ja. Der renommierte US-Epidemiologe Eric Feigl-Ding hat festgestellt, dass es durchaus möglich ist, sich zweimal mit omicron zu infizieren. Vor allem, wenn die Erstinfektion nur leicht war und daher nur eine „niedrige Dosis“ von Omikron das Immunsystem nicht ausreichend stimuliert hat.

„In letzter Zeit gab es viele Anekdoten über neue Omicron-Reinfektionen nach einer kürzlichen Omicron-Infektion. Dies ist durchaus möglich, wenn die erste omicron-Infektion eine niedrig dosierte Infektion war, die das Immunsystem nicht ausreichend stimuliert hat, oder wenn Sie immungeschwächt sind. Seien Sie vorsichtig, Leute“, sagte der Epidemiologe.

Studie aus London erschreckt

Zuvor sagte auch ein anderer Wissenschaftler, Prof. Stanley Weiss von der Rutgers New Jersey Medical School, dass man sich mehr als einmal mit Omicron infizieren kann. Weiss verwies auf einen Virologen aus Südafrika, der sagte, dort habe es bereits Reinfektionen gegeben.

Das Imperial College in London kommt zu einem noch alarmierenderen Ergebnis. Denn demnach ist das Risiko einer Reinfektion mit omicron mehr als fünfmal so hoch. Darüber hinaus gibt es keine Anzeichen dafür, dass es milder als Delta sein wird. In einer Erklärung sagte das College, dass der Schutz vor Omicron nach einer früheren Infektion nur 19 Prozent betrage.

Sie sind vielleicht auch interessiert an: